Archive for Oktober, 2012

ASUS UX31A – R4005V Ultrabook

SONY DSC

Vor gut einem Jahr brachte INTEL zusammen mit namhaften Notebookherstellern eine neue Serie von Notebooks auf den Markt, genannt Ultrabooks, um der wachsenden Konkurrenz seitens Apple auf diesem Sektor paroli zu bieten. Als Basis für die leichten und mobilen Notebooks kommen Ultra-Low-Voltage Prozessoren mit der entsprechenden Infrastruktur zum Einsatz. Die Vorgaben waren klar: klein, leicht, lange Laufzeit und trotzdem hohe Leistung in Verbindung mit schnellem Booten für einen Preis um die 1000 $ bzw. 1000 €. Die Messlatte stellte dabei für alle Hersteller das MacBook Air da. Keinem Hersteller gelang es dabei mit der ersten Generation der Ultrabooks an Apple heran zu kommen. Jedes Ultrabook hatte mindestens eine Schwäche, angefangen von zu kurzer Laufzeit, schwaches und/oder sehr spiegelndes Display oder schwache Tastatur bzw. Haptik.

Auf der Suche nach einem Notebook durchstreifte der Autor quasi ein Jahr lang Webseiten und Messen, ohne einen neuen, passenden Untersatz zu finden. Grundsätzlich ging die Entwicklung der Ultrabooks in die richtige Richtungdas passenden war aber nicht dabei, Apple stellte keine Alternative da. Umso überraschender war dann Mitte diesen Jahres die Meldung, dass ASUS sich anschickte aus den Fehlern der ersten Generation zu lernen und dem ganzen noch eins drauf zu setzen. Vor allem mit dem matten Display in Full-HD-Auflösung und IPS-Panel bei einer Größe von 13,3″ weckt das UX31A große Erwartungen. Daneben sind mit einem Gewicht von 1,4 kg und kleinen Abmessungen die Randbedingungen ausgezeichnet. Die Wahl fiel auf die „kleine“ Version mit einem i5 3317U und einer 128 GB SSD. Als Grafikeinheit kommt dabei die Intel HD 4000 Grafik zum Einsatz, die für die meisten Anwendungen und auch älteren Spiele geeignet ist. Das ganze Paket gibt es für eine UVP von 1099 €. Als „größere“ Versionen besteht die Option für einen i7 3517U und/oder eine SSD mit 256 GB.
01.jpg02.jpg
03.jpg

Read more ...

Gigabyte Z77X UP7

DSCF4817

Gigabyte kommt deutlich später als andere Hersteller mit ihrem Z77-HighEnd-OC Mainboard auf den Markt – macht sich die zusätzliche Entwicklungszeit von hicookie, dinos und weiteren OC-Größen in einem besseren Bios und besserer Effizienz bemerkbar? Das Z77X kommt im exklusiven OC-Farbschema Orange/Schwarz und verspricht von Anfang an Overclocking-pur. Eine übergroße Verpackung, gewissen Marketing-Salven auf der Verpackung und viele Knöpfe auf dem Board sollten auf jeden Fall Lust auf den Test machen. Wie gewohnt testen wir die Performance in einer breiten Auswahl 2D und 3D-Benchmarks unter Berücksichtigung der besten Performance für Alltag und Extreme-Overclocking – diesmal im direkten Vergleich zum G1 Sniper 3. Vom Auspacken, dem Lieferumfang, über Benchmarks, bis hin zu allen Hinweisen rund ums Bios findet ihr auf den folgenden Seiten den ausführlichen Test zum Z77X UP7!

Vielen Dank an Gigabyte für die Bereitstellung des Mainboards!

1.jpg2.jpg

Read more ...