Archive for Mai, 2013

Computex 2013 – die AwardFabrik berichtet live aus Taipeh!

aufmachernew

Computex 2013 – die AwardFabrik berichtet live aus Taipeh!

6wzqggz.jpg

Die Computex ist für Hardware-Enthusiasten in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Messe-Termine weltweit geworden. Wenn man neue Hardware, Tablets, Smartphones oder Gadgets aller Art sehen will, ist man in Taipeh genau richtig. Viele Hersteller legen Ankündigungen oder Produktveröffentlichungen mitlerweile in die Zeit um die erste Juni-Woche. Für den PC- und Ultrabook-Sektor sind in diesem Jahr besonders die neuen CPUs von AMD und Intel interessant. Die zahlreichen Haswell-Overclocking-Events deuten darauf hin, dass für Intel der Run auf mehr Performance im Gegensatz zu AMD noch lange nicht vorbei ist. Letztere wiederum bringen Ihre neue „Richland“ APU mit hohen Taktraten im Desktop-Bereich an den Start um nicht ganz den Anschluss zu verlieren. Im Smartphonebereich darf man ebenfalls das ein oder andere neue Gerät erwarten. So verdichten sich die Informationen rund um ein Samsung S4 mini und das bereits auf der Cebit gesichtete 6.3 Zoll große Huawei mit Quadcore-CPU von Qualcomm. Wir berichten live aus Taiwan ab kommenden Montag!

Freitag – 31.05.

Noch 48 Stunden bis zum Abflug – so langsam steigt die Anspannung, Vorfreude, Aufregung – eine Mischung aus allem. Auch wenn der Koffer noch leer ist, geht einem bereits durch den Kopf was man alles vergessen könnte. Wir haben einen recht langen Flug mit Zwischenlandung in Guangzhou – dem drittgrößten Flughafen Chinas. Von dort aus sollte es am Montag nach Taipeh gehen. Der erste Halt wird das Overclocking Main Event von Corsair und Intel. Die Rekordsumme von 20,000 $ wird in einem der größten Overclocking-Wettbewerbe aller Zeiten ausgelost. Leider verpassen wir den Start um 2 Stunden, da wir etwas zu spät landen, folgen der Teilnahmeeinladung jedoch natürlich schnellstmöglich nach der Ankunft am Flughafen Taipeh.

intelocevite.jpg

Damit ist der Anreisetag jedoch noch nicht zu Ende…nach einem kurzen Stopp in unserer Unterkunft um das Gepack abzuladen geht es am Abend zum traditionellen Gigabyte-Opening-Abend im „The Tavern“. Und ab dort wird improvisiert 😉 

thetavern.jpg

Read more ...

Rekordjagd mit Quad Crossfire ASUS ARES II und Maximus V Extreme

aufmacher1

Rekordjagd mit Quad Crossfire ASUS ARES II und Maximus V Extreme


Mit dem neuen Intel Haswell steht die Wachablösung an der CPU-Spitze bereits mit einem Bein in der Tür. Bevor die neue CPU ab nächster Woche jedoch offiziell die Rankings bevölkert, machte sich stummerwinter erneut daran ein paar letzte Ausrufezeichen für den IvyBridge zu setzen. Im Fokus seiner Anstrengungen stand der Unigine Heaven DX11 Benchmark und der klassische 3D Mark 2003.

Das System in der Übersicht:

 

CPU: INTEL i7 3770K @ 6,54 GHz (bzw 6,68 GHz)
Kühler: Otterpot Rev. 4
Mainboard: ASUS MAXIMUS V Extreme
Grafikkarten: 2 x ASUS ARES II @ 1230 MHz / 1750 MHz
Speicher: 2 x 2 GB PNY @ 1287 MHz / 8-12-9-28 (bzw. 1293 MHz / 9-12-9-28 )
Netzteile: ENERMAX Platimax 1000 W + CORSAIR AX1200

ARES2-1.jpgARES2-2.jpg

In Verbindung mit der sehr potenten CPU aus dem Fundus von SoF gelang es stummerwinter die Benchmark-Werte weiter nach oben zu schrauben. Im Unigine Heaven gelang ihm dabei ein Globaler Weltrekord, der im ersten Anlauf durch ein Backup (in solchen Fällen auch als „Sandsack“ bezeichnet) des bekannten Team.AU übertroffen wurde. Der zweite Anlauf mit einer auf 6,54 GHz getakteten 3770K CPU in Verbindung mit 2 ARES II @ 1230/1750 brachte 8510 Punkte hervor und setzte dem Backup-Spiel mit fast 80 Punkten Vorsprung endgültig ein Ende.

UH-8510.jpg

Platz 2 wurde es im 3D Mark 2003 mit knapp über 275.000 Punkten – nur das ASUS-Team aus Russland slamm und smoke hat mit 282.000 Punkten bisher mehr erreicht.

3D03-275010.jpg

Next: Haswell 😉

 

 

zum Thema von stummerwinter im Forum

ASUS Ares II im globalen Benchmark-Vergleich

aufmacher1

Bereits auf der AwardFabrik-Team-Session konnte die ASUS Ares II live in Aktion begutachtet werden. Wem eine TITAN nicht ausgefallen, exklusiv, schnell oder teuer genug ist, der wird hier mit 2x AMD 7970 samt jeweils 3 GB auf einer Platine und stattlichen 1100 MHZ / 3300 MHZ GPU/RAM-Takt in jedem Fall glücklich – wohlgemerkt bei nur 999 Stück Auflage und ca. 1400€ Listenpreis. Mehr FPS und höhere Benchmarkwerte aus einem einzelnen PCI-Express-Slot gibt es allerhöchstens mit „zombified“ LN2 Titans (stark modifizierten Grafikkarten samt externer VRM-Platine und Stickstoffkühlung). Alltagstauglich gibt es diese Leistung nur bei einer ARES II ab Werk. Damit die Karte in diesem Test ihr volles Potential im globalen Benchmarkwettbewerb zeigen konnte, mobilisierte stummerwinter alle Kräfte um vor Eintreffen des Haswell noch einige Bestwerte in diversen 3D Marks und Unigine Heaven Extreme zu erzielen.

 ares2.JPGARESII.jpg3D03-271793.jpg

Testsystem:

CPU: Intel Core-i7 3770K powered by SoF
Motherboard: ASUS Maximus V Extreme
GPU: ASUS ARES II + ASUS 7970 MATRIX 
PSU: Enermax Platimax 1500 W

3D Mark 2003 global #4

Bereits während seiner ersten Benchmarks der ARES II und einer 7970 Matrix im Crossfire ohne Modifikationen sowie der CPU unter LN2 gelang es stummerwinter den vierten Platz weltweit im 3D Mark 2003 zu erreichen. Sowohl CPU als auch GPU haben dabei noch etwas Potential nach Oben, sodass im Optimalfall durchaus ca. 275.000 Punkte möglich sind.
Das die Karten Weltrekord-Qualitäten haben, zeigt der aktuelle globale Rekord mit 2x ARES II und 283.017 Punkten aus dem russischen ASUS-OC-Team, welcher seit einiger Zeit (noch) unerreicht ist.
 
3D03-271793.jpg

3D Mark 2003 – 2x GPU global #15th / 2nd stock cooling – auch hier zeigt sich die Stärke der GPU ohne Modifikationen

03_2xgpu.jpgARESII.jpg

Unigine Heaven Extreme global #9

Der Unigine Heaven Extreme bietet sich als DX11-Benchmark an, auch wenn es sich leider eingebürgert hat die Tesslation im Treiber zu deaktivieren.
Mit einmalig knappen 0.16 Punkten verfehlte stummerwinter den Platz auf dem Treppchen der 3x-GPU Kategorie, landete Global mit Rang 9 jedoch trotzdem eindeutig unter den TOP10.

UH-7985.jpg 
ARESIIUH-1.jpgARESIIUH-2.jpg

Auch im 3D Mark 05 gab es sehr gute Ergebnisse, so wurde es hier Platz 5 im Dual-Karten Ranking.

05_ares.jpg

Fazit

Zwar unerschwinglich, riesig, stromhungrig und im Alltag mit Vernunft nicht zu vertreten, aber zum Benchen eine sehr spannende Erfahrung.
Die Ares II reiht sich nahtlos in die Historie der einmaligen, limitierten ASUS-High-End Studien wie der Mars I + II sowie dem Vorgänger der Ares I ein.
Vielen Dank an ASUS, dass wir die Karte so ausführlichen benchen konnten!

Wer stummerwinter’s Ares II Bench-Session nachlesen und kommentieren möchte, kann dies hier im Forum tun.

Autor: Christopher Groß (SoF)

Lian Li PC-V650

6

Momentan bewegt sich der Trend für Gehäuse und Computer immer mehr in die Richtung zum kompakten, kleinen Media-PC, der aber natürlich auch noch zum Spielen geeignet sein soll. Deshalb stellen die Hersteller sehr viele kleine Gehäuse vor, bei denen jedoch oftmals Abstriche gemacht werden müssen, da nicht jede aktuelle Hardware in das Gehäuse passt. Somit ist die Auswahl zum Beispiel nur auf ITX-Mainboards, kleine Kühler oder Grafikkarten beschränkt. Lian Li geht mit dem PC-V650 jedoch einen etwas anderen Weg – so bietet das kompakte Gehäuse Platz für jede Menge Hardware, ist aber dennoch kleiner als die meisten Midi-Tower am Markt. Wie bei Lian Li üblich ist auch dieses Gehäuse komplett aus Aluminium gefertigt und bietet dadurch auch eine sehr edle Optik, so dass der PC auch im Wohnzimmer neben den HiFi-Komponenten und dem Fernseher eine gute Figur macht.
Wo die Stärken oder auch Schwächen des Lian Li PC-V650 liegen, wird der Test auf den kommenden Seiten zeigen.

Wir danken Lian Li für die Zusendung dieses Testsamples!

1.jpg

Read more ...