Acht 360mm Radiatoren im AwardFabrik Test



XSPC RS360 BLACK Triple Radiator:

Für XSPC wird dieses Mal der RS360 Black in das Rennen geschickt, nachdem der XSPC RX360 schon in unseren letzten Vergleich sehr gut abgeschnitten hat. Verpackt wird er in einer weißen Verpackung aus Pappe, die nur mit einen kleinen Aufkleber versehen ist, der den Inhalt verrät. In dem Karton selbst ist der Radiator durch eine Luftpolsterfolie vor äußeren Einflüssen geschützt. Neben dem RS360 Black findet man in dem Karton noch Schrauben, damit die Lüfter befestigt werden können. Im Auslieferungszustand sind die G1/4-Anschlüsse an der Vorkammer durch zwei blaue Plastikstopfen verschlossen. Durch das G1/4-Gewinde können alle gängigen Anschlüsse für diesen Radiator genutzt werden. Mit der Lamellendichte geht XSPC den gesunden Mittelweg, so dass der Radiator seine Stärken sowohl mit langsameren als auch schnelleren Lüftern ausspielen kann. Anders als der RX360 ist der RS360 nicht sonderlich dick – setzt man bei dem RX-Modell auf eine Stärke von 63mm sind es bei diesem Modell nur 35mm und somit lässt er sich eventuell auch leichter in einem Gehäuse unterbringen. Die Verarbeitung des Radiators gibt keine Gründe zur Beanstandung – sowohl die Lamellen, als auch die Lackierung ist auf einem hohen Niveau.
Glanz-schwarze Lackierung.

Technische Daten:

121x35x397mm (BxHxL)
Niedriger Durchflusswiderstand
Kompaktes Design
2x G1/4″ Gewinde
UNC 6-32 Schraubgewinde (Schrauben im Lieferumfang enthalten)

26.JPG27.JPG28.JPG29.JPG30.JPG31.JPG