AsRock H55M Pro

Einleitung:

Nachdem Intel seine neuen Clarkdale Prozessoren veröffentlicht hat, bedarf es natürlich auch neuer Mainboards mit neuen Chipsätzen (H55 und H57), um alle neuen Funktionen auch nutzbar zu machen. Eine große Neuerung ist zum Beispiel die integrierte Grafikeinheit in der CPU. Dadurch werden diese Boards in Verbindung mit einer Clarkdale CPU sehr interessant für Media-PCs, weil keine dedizierte Grafiklösung verbaut werden muss, um in den Genuss von HD Filmen zu kommen. In diesem Review testen wir das H55M-Pro aus dem Hause ASRock mit Intels H55 Chipsatz. Schon auf dem Papier sieht das Mainboard und seine Features gut aus. Geworben wird mit Crossfire Unterstützung und einem Speichertakt von bis zu DDR3-2600MHz. Was das kleine Board im µATX-Formfaktor kann und wie es sich im Overclocking bewährt hat, könnt Ihr im folgenden nachlesen.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an ASRock, die uns freundlicher Weise mit einem Testsample versorgt haben.

asrock01.jpgasrock02.jpg