ASRock P67 Pro3

Einleitung:

Auch ASRock möchte vom frisch gebackenen Kuchen des Sockel 1155 ein großes Stück abhaben und bietet eine Vielfalt von Platinen für den Sandy Bridge an. Dabei sind alle Budgetklassen vertreten. Sowohl ein High End Mainboard in Form des P67 Extreme6 (später kommt noch die Fatal1ty Serie hinzu) als auch Low Budget Platinen wie das P67 Pro kann ASRock zu seinem Repertoire zählen.
In unserem Test haben wir das P67 Pro3 genauer angeschaut. Es ist im mittleren Preissegment angesiedelt und kostet zur Einführung ca. 100€. Es bietet eine grundlegende Ausstattung mit 2 USB 3.0 Ports, einem PCIe x16 Slot und einer 10-Phasen VRM Spannungsversorgung für die CPU. Trotz des Preises sind Post Code Anzeige und Start/Resetknöpfe allerdings nicht gestrichen worden. Welche Abstriche gemacht werden müssen und ob das P67 Pro3 als neues Budgetboard für die neue Generation fungieren kann, möchten wir in diesem Test herausfinden.
 
Wir danken ASRock für die Bereitstellung des Testsamples!

1.jpg6.jpg