ASUS Maximus VI Gene

Nun in der bereits 6. Auflage ist die beliebte „Gene“ Version der Maximus Serie erschienen und genau diese betrachten wir in diesem Testbericht.
Die MicroATX Boards der ROG Maximus Serie erfreuten sich in der Vergangenheit einer großen Beliebtheit. Viele Features der ATX Version mit Zusatz „Extreme“, die preislich deutlich höher angesiedelt ist, finden sich auch bei den kleineren Sprösslingen wieder. ASUS bleibt dieser Eigenschaft treu und stattet auch das nun sechste Gene mit reichlich Gaming und Overclockingfeatures des Maximus VI Extreme aus. Der Sockel 1150 des Maximus VI Gene ist für Intels neue Haswell Prozessoren gedacht, die im Juni diesen Jahres veröffentlicht wurden. Einige Mainboards des Sockels hatten wir bereits im Test, unter anderem auch den direkten Konkurrenten zum Maximus VI Gene, das ASRock Z87M OC Formula. Wir dürfen also gespannt sein, ob das Maximus VI Gene mit der ASRock Platine mithalten oder diese sogar übertrumpfen kann. Wie sich das kleine Genie geschlagen hat, klärt dieser Test.

Danke an ASUS für die Bereitstellung des Samples!

1.jpg4.jpg