ASUS P6T7 WS SuperComputer vs. MSI ECLIPSE Plus

Benchmarkergebnisse:

SuperPi 32M

Bei SuperPi 32M hat das Eclipse mit etwa 2 s bei vergleichbaren Einstellungen (Hauptimings 8-8-8-24 1T, Rest Auto, NB 3200 MHz) die Nase vorne, wird zusätzlich der UCLK auf 3600 MHz angehoben, vergrößert sich der Vorsprung um weitere 3 s. Allerdings liegt der Gesamttakt beim MSI auch etwa 10 MHz höher, da zumindest mit CPU-Z ausgelesen bei eingestellten 200 MHz BLCK tatsächlich 200,5 MHz vorliegen. Die 10 MHz machen ca. 1 s aus. Schaltet man hingegen beim ASUS die Prefetch-Funktion aus, ist zwar die Belastung für die CPU reduziert, aber die Zeit verschlechtert sich um sage und schreibe 35 s. Wegen der fehlenden Einstellmöglichkeit für den UCLK beim ASUS konnte hier keine Messung mit höherem Takt vorgenommen werden.

ASUS27.jpgASUS28.jpg
MSI26.jpgMSI27.jpg


3DMark 2006

Beim 3DMark06 hat das P6T7 die Nase knapp vorne, wobei die Prefetch-Funktion quasi keine Rolle spielt. Interessant dabei ist, dass das MSI im GT1 und GT2 etwas schneller ist (Ø 2 FPS), aber im HDR1 (9 FPS) und HDR2 (4 FPS) deutlich an Boden verliert. Eine Erhöhung des UCLK brachte sogar ein leicht schlechteres Ergebnis, bedingt durch deutlich schlechtere FPS im GT1 und GT2.

ASUS29.jpgASUS30.jpg
MSI28.jpgMSI29.jpg