Asus Rampage III Black Edition

Einleitung:

Der X58 Chipsatz ist trotz der Vorstellung der P67 Plattform in Verbindung mit den schnellen Sandy Bridge CPUs auch nach über 2 Jahren immer noch die High End Plattform von Intel und für den Enthusiasten Markt vorgesehen.
Eine besondere Serie innerhalb dieses Enthusiasten Marktes ist die „Republic of Gamers“ von Asus, dessen Mainboards in ihren jeweiligen Chipsatz-Sparten oft zu den führenden Produkten zählen. Ein besonderes Exemplar aus dieser Reihe ist das Asus Rampage III Extreme für den Sockel 1366, welches sich in den letzten Monaten zu so etwas wie dem Standard-Board für den Gulftown entwickelt hat. Nahezu jeder Übertakter im Extrem-Bereich verwendet dieses Board. Nun hat Asus dieses sehr gute Board nochmals überarbeitet und hat die „Black Edition“ genannte Version veröffentlicht.
Wie sich das Board schlägt und welche Unterschiede es zu dem normalen Rampage III Extreme vorhanden sind, verrät unser Test.

Wir danken ASUS für die Bereitstellung des Testsamples!

Einleitung1.jpgEinleitung2.jpg