CM Storm Trigger Z: Mechanisch, praktisch, gut?

Fazit:
Abschließend kann man sagen, dass CoolerMaster mit der Storm Trigger Z eine hochpreisige aber auch hervorragende Gaming Tatsatur auf den Markt gebracht hat. Die Verarbeitung, die Schlichtheit, die Ausstattung und der Einsatz im Dauerbetrieb überzeugen auf ganzer Linie. Die Hintergrundbeleuchtung funktioniert sehr gut, auch wenn sie auf den höchsten Stufen zu hell ist. Der Tastenanschlag ist absolut präzise. Die Makro Steuerung funktioniert gut, auch wenn die Software etwas besser sein könnte. Das recht hohe Gewicht macht sie zwar stabil und wertig, aber dafür auch nicht gerade mobil. Das kompakte Design gefällt, auch wenn dadurch einige Tasten etwas schmaler sind woran man sich gewöhnen muss. Dass das Kabel und die Handballenauflage abnehmbar sind, ist ein großes Plus. Wirklich negativ fällt nur die Lautstärke der Tasten auf. Es mag zwar nicht so schlimm sein, wie es sich hier vielleicht liest oder in den Foren zu den mechanischen Tastaturen geschildert wird. Aber im Vergleich zu den gängigen nicht mechanischen Tastaturen ist der Unterschied groß. Dadurch ist sie für Büroumgebungen oder entspanntes arbeiten am heimischen PC leider ungeeignet. Für wen ist die Tastatur also? Ganz klar für Spieler, die vor allem professionell dem Hobby nachgehen. Diese bekommen hier ein hervorragendes Werkzeug, welches natürlich seinen Preis hat.
Für 119,90 Euro UVP kommt die Trigger Z im März auf dem Markt. Auf Grund der Qualität und der Features finden wir den Preis zwar hoch aber gerechtfertigt. CoolerMaster hat weitere preisgünstige mechanische Tatstaturen im Portfolio, wie die Quickfire XT für 69,-€ und die Quickfire TK Stealth für 85,-€. Wer als Hobby Gamer nach einer Tastatur mit Beleuchtung und Makros sucht, sollte sich wohl eher bei den normalen Gaming Tastaturen umsehen. Dort bekommt er für weniger Geld etwas passendes mit teilweise sogar mehr Features. Wer allerdings einmal länger mit einer mechanisches gearbeitet und gespielt hat, wird mit Sicherheit Probleme haben sich davon wieder zu trennen. Wer das nötige Kleingeld hat und keine halben Sachen will, der kommt hier voll auf seine Kosten.

Redakteur: Johannes Zappe (Monti)
Diskussionsthread im Forum: Zum Forum

triggerZ