Die AwardFabrik im Herzen der Computertechnik – Silicon Valley

Einleitung:

Der Geburtsort der meisten bekannten Computerfirmen liegt ungefähr 70 Kilometer südlich von San Francisco und ist heute bekannt als Silicon Valley. In diesem Gebiet hat fast jede bekannte und große Firma im IT-Segment ihren Firmensitz oder zumindest eine Außenstelle. So findet man hier Google, Apple, Intel, Nvidia, HP, Facebook und sehr viele weitere Firmen auf einen Ort versammelt. Angefangen hat alles in der 367 Addison Avenue in Palo Alto, genauer gesagt in einer kleinen Garage. Diesen Ort bezeichnet man als den Geburtsort des Silicon Valleys, denn hier haben William (Bill) Hewlett und David Packard, beide Absolventen der Standford University, ihr erstes Produkt, ein Tonfrequenzgenerator, entwickelt. Kurz vorher gründeten sie die allseits bekannte Firma HP (Hewlett-Packard).

1.jpg

Durch meine Hochschule und Studienrichtung wurde es mir ermöglicht, für ein Projekt 14 Tage nach Amerika zu reisen. Das Projekt hat den Schwerpunkt „Silicon Valley“. Genauer geht es um die dort vertretenen Firmen und das Leben im Bereich San Francisco und Silicon Valley. Meine Hausarbeit behandelt das Thema „Apple“ – die Geschichte, die Produkte, die Kennzahlen und weitere Bereiche rund um den Apfel.

Am 09.02.2010 begann für sechs Studenten und unseren Professor um 4.00 Uhr die Reise nach Amerika. Der erste Treffpunkt war der Flughafen Bremen und von dort ging es mit dem Flieger nach Paris. Dort stiegen wir dann in einen Airbus um, der uns in vielen Stunden sicher nach San Francisco brachte. Damit die Zeit nicht langweilig wurde, nutzen wir das Entertainmentprogramm am Bord sehr ausgiebig (Space Invaders machte besonders Spaß). Nachdem wir die Sicherheitschecks erfolgreich durchlaufen haben, ging es zur Autovermietung und wir bekamen einen Chrysler Town & Country mit 175PS zur Verfügung gestellt. Die Koffer wurden verstaut und ab ans Steuer. Nachdem ich mich erst mal wieder an einen Automatikwagen gewöhnen musste, ging die Fahrt vom Flughafen nach San Francisco zur Jugendherberge Fort Mason. Dort erstmal schnell die Koffer ins Zimmer und dann erst mal die Gegend erkunden und der Blick auf die Golden Gate Bridge und Alcatraz ließen nicht lange auf sich warten. Genauer gesagt konnte man beides schon vom Zimmer aus sehen, denn die Jugendherberge liegt direkt am Wasser. Am Abend wurde erstmal das Touristenzentrum Fishermans Wharf erkundet. Was jedem schnell klar war, wir hatten viele freie Zeit und das Projekt rückte schnell in den Hintergrund. Am ersten richtigen Tag wurde erst mal viel Touristisches unternommen. So wurde das Bay Aquarium besucht, der Pier 39, wo sich die Seelöwen (leider nur noch in geringer Zahl) tummeln und ebenfalls gab es eine Bootstour, die einen unter die Golden Gate Bridge brachte und Alcatraz umkreiste. Hier bekam man den ersten Eindruck von den Sehenswürdigkeiten. Auch die klassische Fahrt mit dem Cablecar durfte nicht fehlen und so ging es noch in die Innenstadt.

2.1.jpg2.2.jpg2.3.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg