Enermax Fulmo ST

Fazit:

Vieles was uns beim iVektor nicht gefallen hat, macht Enermax beim Fulmo ST richtig – manches aber leider auch nicht.

Auf der positiven Seite lässt sich definitiv die bessere Kabelführung, ermöglicht durch die durchdachteren Ausschnitte im Mainboardtray anführen. Auch gibt es Thumbscrews sowie etwas bessere Schienen zur Laufwerksmontage.  Negativ jedoch sind die scharfkantigen Laufwerksblenden anzuführen. Weiterhin hätten wir uns die Lüftersteuerung des iVektors zusätzlich gewünscht.

Insgesamt sind es also kleinere Kritikpunkte, die dem Fulmo ST zur Last fallen. Diese sind jedoch größtenteils verschmerzbar, sodass in unseren Augen das Fulmo ST im Vergleich zum iVektor das etwas bessere Gesamtpaket darstellt.  Jedoch ist noch ein Punkt gänzlich verschieden – das Design, das wohl das größte Gewicht bei der Auswahl des Gehäuses darstellt. Und dabei unterscheiden sich die beiden Gehäuse gänzlich. So bleibt es also wie so oft abhängig vom subjektiven Eindruck des Users, welches Gehäuse schlussendlich ausgewählt wird.

Preislich ist das Enermax Fulmo ST für ca. 69€ zu haben.

Redakteur: Arne Mücke (@rne)
Diskussionsthread im Forum: Zum Forum

Pro:
– Werkzeuglose Laufwerksmontage
– Herausnehmbarer Festplattenkäfig
– Verschiedene Montagepositionen des 2,5“ Käfig

Contra:
– 
fulmoST