Enermax iVektor

Fazit:

Insgesamt hinterließ  das Enermax iVektor einen größtenteils positiven Eindruck. Die angesprochenen Kritikpunkte wie die etwas geringe Materialstärke und die Lüftersteuerung, die nur für zwei Lüfter geeignet ist, lassen sich noch verschmerzen. Etwas ärgerlicher ist die Tatsache, dass die CPU Stromversorgung nicht unter dem Mainboardtray verlegbar war aufgrund des zu kleinen Ausschnitts.

Davon abgesehen erhält der Kunde jedoch ein Gehäuse, welches für seine Preisklasse eine gute Ausstattung bietet. Der flexible Festplattenkäfig ist eine sinnvolle Erweiterung, ebenso das Frontpanel mit den insgesamt vier USB Anschlüssen. Und auch der Einbau verlief weitestgehend reibungslos. Hinzu kommt das markante und bisher einzigartige Design, speziell der Front. Findet der potentielle Käufer das Design ansprechend und entscheidet er sich daher für das Enermax iVektor, dürfte er mit den restlichen Eigenschaften und Features größtenteils zufrieden sein.

Redakteur: Arne Mücke (@rne)
Diskussionsthread im Forum: Klick

Pro:
– ansprechendes Design
– eingebaute Lüftersteuerung
– Laufwerksblenden

Contra:
– Lüftersteuerung hat nur zwei Kanäle
– Ausschnitt für 12V CPU Leitung zu schmal
enermax_ivektor