Enermax Modu87+ 600W

Einleitung:
Enermax hat mit den Modu87+- und Pro87+-Serien die ersten Netzteile mit 80PLUS®-Gold-Zertifikat auf den Markt gebracht, die mit 500 Watt und 600 Watt auch für die breite Masse der PC-Anwender interessant sind. Grundlage ist eine neue innovative Technologie, die die Energieverluste auf der Wechselstromseite deutlich reduziert (nachdem der Raum für Effizienzsteigerungen auf der Gleichstromseite schon weitestgehend ausgereizt ist).
Ein Durchbruch in der Netzteilkühlung soll auch gelungen sein. Hier profitiert die Netzteilsparte von den technischen Errungenschaften der Enermax-Lüftersparte: Der Netzteillüfter basiert auf der laufruhigen und widerstandsfähigen Twister Lager Technologie, die bereits in den erfolgreichen Gehäuselüfterserien von Enermax zum Einsatz kommt.
Darüber hinaus gelang die Entwicklung einer neuen Lüftersteuerung mit dem Namen „SpeedGuard 2“, die mit einer unschlagbar niedrigen Drehzahl von 330 U/min. bei schwacher Auslastung bis hin zu max. 1.000 U/min. bei Volllast die optimale Netzteilkühlung gewährleistet.
Ob das Enermax Modu87+ mit 600 Watt all diese Errungenschafen auch Taten folgen lässt, wird dieser Test zeigen. Wie zeichnen die Spannungen zwischen 200W und 500W auf und werden Last und Idle Werte ermitteln. Zu guter letzt muss das Netzteil auch in einem Temperaturbereich zwischen 20-50°C zeigen, welche Lautstärke es im Normalfall entfaltet.

Unser Dank geht an Enermax für die Bereitstellung des Testsample.

1.JPG2.JPG3.JPG

Enermax:
Das Unternehmen wurde 1990 in Taiwan gegründet und ist seitdem ein etablierter Hersteller von PC-Netzteilen, Gehäusen, Lüftern, Tastaturen und anderen Peripheriegeräten am Markt. Seit 2000 hat Enermax ihren Hauptsitz in Taoyuan, Taiwan. Im März 2003 wurde die deutsche Niederlassung in Hamburg eröffnet, von der das Europageschäft geleitet wird.