Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von -JC-
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    14

    Standard [HowTo] - Wechselmedium Bootfähig/Bootable machen

    Vorwort:

    Es wird immer häufiger mit USB Sticks, externe Festplatten gearbeitet. Nur was tun wenn wir ein Betriebssystem Installieren müssen aber keine CD/DVD zur Hand haben, ganz einfach man kann jedes Wechselmedium Bootfähig machen. In denn folgenden abschnitten wird es euch Punkt für Punkt erklärt


    1. Vorbereitung
    • 1x Wechselmedium
    • 1x Betriebssystem


    2. Wechselmedium Bootfähig machen


    Im folgenden werden alle Befehle ohne Anführungszeichen eingegeben, wenn dort also "Befehl" steht gebt ihr Befehl ein.

    Öffnet nun Start -> Ausführen (bzw. Start->Programme->Zubehör->Ausführen), gebt "cmd" ein und drückt Enter.
    Nun öffnet sich ein Konsolenfenster, gebt dort "diskpart" ein, es öffnet sich ein neues Konsolenfenster.
    Gebt in dieses nun folgende Befehle ein.

    "list disk" <- um alle Laufwerke anzuzeigen, guckt z.b. Anhand der Größe welche Nr. das Wechselmedium hat.
    "select disk <Wechselmedium Nummer>" <- um das Wechselmedium auszuwählen
    "clean" <- um alles darauf befindliche zu löschen
    "create partition primary" <- selbsterklärend
    "select partition=1" <- um die gerade erstellte partition auszuwählen
    "active" <- um sie zu aktivieren
    "format fs=fat32" <- um die Partition in das überall verständliche Format Fat32 zu formatieren
    "assign" <- Damit die Partition auch im Windows Explorer angezigt wird.

    Schließt das "obere" Konsolenfenster was C:\windows\system32\diskpart.exe heißt.

    Nun verhält sich das Medium genauso wie ein CD/DVD und ist Bootfähig


    3. Betriebssystem kopieren


    Es reicht nicht im Explorer nur Copy&Paste zu machen, da evtl. versteckte Daten nicht mitkopiert werden.
    Geht daher wieder in das Konsolenfenster C:\windows\system32\cmd.exe und gebt folgenden Befehl ein:

    xcopy <Image>:\*.* <Wechselmedium>:\*.* /S /E /F

    <Image> ist der Buchstabe eures Laufwerks in welchem das Image des Betriebssystem gemountet ist.
    <Wechselmedium> ist der Buchstabe des Wechselmediums.


    Quellen:
    http://www.evga.com/forumsarchive/tm.asp?m=671353
    http://board.gulli.com/thread/1231632-usb-stick-boot-faehig-machen

    Ich übernehme keine Haftung für Hardware-/Softwareschäden oder ähnliches
    Geändert von -JC- (02.01.2010 um 14:14 Uhr) Grund: update

  2. #2

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    4

    Standard

    Als kleine Anmerkung und evtl. ist es ja für den ein oder anderen interessant:

    Falls man ISO-Dateien (z. B. XBMC Live oder div. Linux Live CDs/DVDs) schnell bootfähig auf eine USB-Stick bekommen will, bietet sich "UNetbootin" an. Das Tool ist absolut simpel und schnell zu bedienen.

  3. #3

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    53

    Standard

    das tool diskpart war mir bis dato nicht bekannt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •