Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1
    AwardFabrik Crew
    Zeronaut
    Avatar von No_Name
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    19.076

    Standard Biostar TP67XE

    Biostar TP67XE

    Das TP67XE von Biostar, welches sich bei uns heute im Test befindet, ist das Flaggschiff Biostars für Intels „Sandy Bridge“ Prozessoren und damit dem Sockel 1155. Es setzt auf den neuen P67 und kann damit Intels neue Prozessoren über den Multiplikator übertakten, jedoch die integrierte Grafik nicht ansprechen. Bezüglich der Ausstattung ist das Mainboard mit der Zeit gegangen, USB 3.0 gehört mittlerweile zum guten Ton ebenso wie SATA 6G. Auffällig sind die beiden Stromanschlüsse für den Prozessor. Dies kennt man sonst nur von High End Boards anderer Hersteller und in einem weitaus höheren Preissegment. Daher ist das Mainboard ein Individuum seiner Preisklasse und vermag ein interessantes Objekt für Overclocker sein. Ob es sich schafft zu behaupten, werden wir im folgenden Review der AwardFabrik erfahren.

    Autor: Arne Mücke (@rne)

    Komplette Review

    [IMG]http://www.awardfabrik.de/mambots/content/fboxbot/thumbs/1_400x267_01e406707eb16603088f8a6b1c2d2fe9.jpg[/IMG][IMG]http://www.awardfabrik.de/mambots/content/fboxbot/thumbs/6_400x267_0caa788d876024721d5b08b5583883c4.jpg[/IMG]
    [CENTER][URL="http://www.facebook.com/pages/AwardFabrik/159209547446901?v=wall/#!/pages/AwardFabrik/159209547446901?v=wall/"][SIGPIC][/SIGPIC][/URL][SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE][/CENTER]
    [B][CENTER]AwardFabrik macht süchtig ;)[/CENTER][/B]

  2. #2
    hwbot
    Chuck Norris of RAM
    Avatar von websmile
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.652

    Standard

    Schöne Review, super gemacht. Das Board ist wirklich sehr interessant, aber das man nicht mal Profile im Bios speichern kann ist ein KO-Kriterium, gerade für Overclocker sind die ein absolutes muß . Vielleicht kann Biostar ja da noch nachbessern, genau wie bei der Spannungs-Kompenation der CPU. Dann wär das für den Preis ein hervorragendes Board
    10K Pionier©
    24/7 Sensei™
    to boldly spam where no man has spammed before

  3. #3
    AF-hwbot-team Avatar von PLAGANOS
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    6.379

    Standard

    gutes review nettes einsteiger-board. aber das mit den BIOS-profilen geht echt mal garnicht aber da kommt bestimmt noch mal ein update.

  4. #4

    Standard

    Hallo Arne,

    ich bin verzweifelt und hoffe das Du mir helfen kannst. Habe das getestete Biostar Board und einen 2600K Prozessor seit gestern im Einsatz. Ich übertakte schon seit Jahren (seit den guten alten 775 Zeiten). Hatte eigentlich immer die EVGA Boards im Einsatz, aber wollte mal das günstigere Biostar Board antesten.

    Ich weiss nicht woran es liegt, ob ich was falsch mach oder das Board einen Fehler hat, es klappt einfach nichts.

    Habe von der biostar Seite das Beta Bios installiert. Dann gehe ich ins Bios, in den O.N.E Overcklocking Bereich. Wenn ich dann „fixed Ratio“ enable sind die Punkte IntelSpeedStep und Turbo Mode grau, stehen aber noch auf Enabled. Ich stelle zum testen den fixt Wert von 42 ein, damit ich auf 4200MHz komme. VCore habe ich erstmal 1,3V eingestellt, könnnte auch mit weniger problemlos klappen. Der GSkill Speicher läuft mit 1,65V @2133MHz.

    VCore LoadLine ist enabled und PLL Override auch.

    Dann boote ich in Windows, über CPU-Z Version 1.56 werden die 4200 MHz auch angezeigt. Sobald ich dann aber den IntelBurnTest starte, dauerts keine 20 Sekunden und den Multi geht runter auf 38-39. Die VCore senkt sich bei der Last auch unter 1,3 V ab.

    Dann mal im Bios „fixed Ratio“ disabled, kann komme ich an die Einstellungen zum Speedstep und Turbo Mode. Die beiden Einstellungen bewusst beide disabled. Dann „Fixed Ratio“ wieder enabled, Intel Speedstep und TurboMode sind wieder nur grau hinterlegt, stehen aber auf Disabled.

    Wenn ich dann ins Windows boote werden mir 3400MHz angezeigt, mehr nicht.

    Da stimmt doch was nicht, hat das Board ein Fehler?

    Wäre super wenn Du antworten würdest und ggf. einen Tipp/Idee für mich hast. Eigentlich sollte Sandy Bridge übertakten doch ein Kinderspiel sein

  5. #5
    AwardFabrik Crew
    Mainboard-Guru
    Avatar von @rne
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    CeBIT-City
    Beiträge
    8.525

    Standard

    Also:

    Wenn du den Multi erhöhst wird das eingegraut, weil das über Turbo läuft. Sonst kannst du nicht übertakten! Das ist so i.O.
    PLL override unter Multi 48 bei 2500K und unter Multi 50 bei 2600K nicht aktivieren, ist unnötig.

    Wenn du die Loadlinecalibration auf Disabled im Bios stellst ist sie aktiv und du hast keinen drop. Bei enabled hsat du drop, ist genau andersrum bei Biostar.

    Stell mal bei max current 180A ein, und bei den Verbrauchseinstellungen im O.N.E. jeweils 500W. Das sollte das drosseln beheben.
    WS: i7 5820K, RVE, 16 GB DDR4, GTX 780

  6. #6

    Standard

    Moin und Dank für die schnelle Antwort.

    Das Einstellen der 180A und der jeweils 500W haben das Drosseln behoben. Da wäre ich nie drauf gekommen. PLL override habe ich disabled.

    Wenn ich LoadLineC disable habe ich keinen V-Drop sondern die VCore geht unter Last hoch. Zumindest laut CPU-Z 1.56 Beta 2. Im Bios 1,35 V eingestellt, nach dem Booten ins Windows soll der Wert dann bei 1,368V liegen und schnellt dann unter Last auf 1,4V. Bischen viel, falls der Wert verlässlich ist. Temperaturen sind nicht über 65Grad, aber man hat ja in den letzten Tagen von vielen sterbenden Sandy´s gehört, 1,4V soll schon zuviel sein.

    Wenn man LoadLineC enabled hat man unter Last einen V-Drop und im IDLE ein leicht erhöhten Wert.

    Noch ne Idee wie ich die VCore senken kann? Unter Last um 1,4V bei 4,6GHz ist bischen hoch.

  7. #7
    AwardFabrik Crew
    Mainboard-Guru
    Avatar von @rne
    Registriert seit
    19.09.2006
    Ort
    CeBIT-City
    Beiträge
    8.525

    Standard

    Ja genau, das habe ich auch im Artikel kritisiert.
    Sofern möglich, bootest du mit weniger Spannung um die Lasterhöhung kompensieren zu können.
    Müsste bei 4,6 auch vielleicht noch etwas möglich sein.
    WS: i7 5820K, RVE, 16 GB DDR4, GTX 780

  8. #8

    Standard

    Alles klar, teste ich mal aus. Ist Euch schon ein Sandy weg gestorben oder leben noch alle

    Früher wars ja so, dass eine gewisse Temperatur nicht überschritten werden sollte. Wieviel VCore gegeben wurde war fast egal, wenn die Kühlung mitgespielt hat.

    Durch die feineren Fertigungsprozessor hat sich das ja anscheinend etwas verändert.

  9. #9
    AwardFabrik Crew
    Redakteur
    Avatar von Chrisch
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    3.156

    Standard

    Hier leben alle noch trotz exzessiver Quälerei

  10. #10

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    237

    Standard

    @ 2 x p8
    wie schreibt @rne so schön: "(gleichwohl der Nutzen bisher fraglich scheint)"
    ehrlich gesagt ist das das erste single-cpu brett bei dem ich das bis jetzt gesehen habe... welche nutzen hat das denn überhaupt?

  11. #11
    AF-hwbot-team Avatar von Warhead
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Äberlausitz
    Beiträge
    1.247

    Standard

    hätten die das nicht, würden die sich wohl auch nicht vom 0815-einheitsbrei abheben

  12. #12

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    237

    Standard

    du meinst, dann "müsste mann/frau" nicht ein 850w corsair ax kaufen um das eingesparte geld beim board nicht übers netzteil wieder auszugeben (mit ner 95w tdp sandy-cpu und sagen wir mal HD6970...)?

  13. #13
    AF-hwbot-team Avatar von Warhead
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Äberlausitz
    Beiträge
    1.247

    Standard

    rischtisch
    genau wie asus hässlicher plasteblendenschrott auf dem sabertooth. sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt. 2x 8pin ist auch nichts dazu. wenn man platz hat kann man auch 50x 8pin hinklatschen

    sinn macht es keinen und sowas wird imho nur gemacht um kunden zu neppen und irgendwelche sachen vorzutäuschen

  14. #14
    AF-hwbot-team
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    108

    Standard

    Schönes Review, dem ich im Fazit auch 100% zustimen kann.
    Hab das Board seit gestern unter Kompressorkühlung im Einsatz und muss sagen, bisher fällt mir - abgesehen von den nicht vorhandenen OC-Profilen - nichts negatives auf.

    Sicherlich könnte es die ein oder andere Ram-Timing-Option mehr geben und auch ansonsten ist es nicht so Ausgestattet, wie es ein EVGA Classified/Asus Maximus ist, aber so viel Ausstattung braucht eben bei weitem nicht jeder.

    5.2GHz gehen schonmal durch Prime und damit habe ich wohl meine 24/7 Settings gefunden .

    [img]http://www.abload.de/thumb/5200mhz1.464vqe3z.jpg[/img]

  15. #15

    Standard

    @raidenzero

    Wirst Du mit der VCore das System 24/7 betreiben? Durch die KoKü gibts keine Temp-Problem, dass ist klar. Aber hast nicht bischen bammel das die CPU die Volts auf Dauer nicht verkraften kann?

    Ich hab den 2600K momentan mit 4,5GHz laufen, benötigt dafür ca. 1,39V. Ist anscheinend kein toller Batch der L040B225.

    Ich kühle mit einem Noctua D14, Temps sind im guten 60er Bereich. Da hätte ich noch Spiel nach oben. Ich habe aber Bedenken mehr VCore zu geben.
    Geändert von Atzenkeeper500 (17.01.2011 um 12:19 Uhr)

  16. #16
    AF-hwbot-team
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Atzenkeeper500 Beitrag anzeigen
    @raidenzero

    Wirst Du mit der VCore das System 24/7 betreiben? Durch die KoKü gibts keine Temp-Problem, dass ist klar. Aber hast nicht bischen bammel das die CPU die Volts auf Dauer nicht verkraften kann?

    Ich hab den 2600K momentan mit 4,5GHz laufen, benötigt dafür ca. 1,39V. Ist anscheinend kein toller Batch der L040B225.

    Ich kühle mit einem Noctua D14, Temps sind im guten 60er Bereich. Da hätte ich noch Spiel nach oben. Ich habe aber Bedenken mehr VCore zu geben.
    Seh da kein Problem. Die 1.46V liegen nur bei voller Auslastung an, ansonsten sinds 1.1 oder weniger. Evtl. geh ich aber auch 5GHz zurück, bin mir noch nicht so ganz sicher.

  17. #17

    Standard

    Hast noch ein Tipp für die O.N.E Einstellungen? Meine nötige VCore ist so verdammt hoch. Habe 180Amp und jeweils 500W eingestellt. 1,5V für den Ram und den Rest auf Auto. LoadLine disabled, PLL enabled. Phase Controll ist auf "Full" gestellt, der Rest auto bzw. standardmäßig disabled. An den Spannungseinstellungen außer RAM und CPU habe ich nichts verstellt, ist auf auto.

    Muss die CPU-Vcore im Bios auf ca. 1,38-1,4 V einstellen damit die 4,6GHz stabil laufen. Bei Last geht die VCore dann laut CPU-Z noch etwas hoch.

    Wenn ich so die Foren und settings vergleiche, muss ich was falsch machen oder der V-Core-hungrigsten CPU´s überhaupt erwischt haben.
    Geändert von Atzenkeeper500 (17.01.2011 um 22:06 Uhr)

  18. #18
    AF-hwbot-team
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    108

    Standard

    Habe momentan folgende Settings:

    150W, 150A
    LoadLine enabled
    PLL 1.8V
    VRam 1.55V
    Vcore Offset +0.230V
    VCC SA 0.955V

    Mehr habe ich bisher auch nicht geändert.

  19. #19

    Standard

    Moin, brauche dringend Eure Hilfe. Habe ein ganz merkwürdiges Problem. Bin vom Luftkühler auf Wasser umgestiegen. Haben heute alles verbaut. Dann beim 1. Start des Systems gings nicht an. Nun ist es so das wenn ich 1 Riegel von meinen 4 Riegeln in den roten Slot stecke läuft alles, (mit jedem einzelnen Riegel). Aber wenn ich mehr bestücke dann startet der PC komischerweise nicht. Habe schon Bios resetet und auch die Ram-Spannung erhöht. Es sind die selben RAM-Einstellungen wie vor dem Umstieg auf Wasser.

    Finde diesen Fehler wirklich sehr merkwürdig. Einer ne Idee
    Geändert von Atzenkeeper500 (08.03.2011 um 19:11 Uhr)

  20. #20

    Standard

    Nachtrag: Ich kann im 1. weißen oder 1. roten Slot jeden RAM Riegel nutzen. Nur wenn ich in den 2. roten oder 2. weißen einen zusätzlichen RAM Riegel einbaue, dann gehts nicht mehr. Möglich das Slot 2 (rot) defekt ist? Wahrscheinlich muss man bei mehrenen RAM-Riegeln und Slots erst die beiden roten nutzen. Da dieser eventuell defekt ist, gehts nicht.

    Was sagt Ihr?

  21. #21
    AF-hwbot-team
    Oldschool Yoda

    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Metropole der Oberlausitz ^^
    Beiträge
    624

    Standard

    Ich vermute mal, wenn vorher unter Luft alles lief, ist wohl der anpressdruck zu groß. Dreh mal die Schrauben vom CPU Block etwas locker.
    hwbot signature

  22. #22

    Standard

    Dachte ich mir auch schon. Hatte vorher mit einer Backplate gearbeitet. Diese habe ich schon entfernt, ohne Erfolg

  23. #23

    Standard

    Es funktionieren wieder alle RAM Riegel. Wasserkühler erneut aufgesetzt und BIOS Batterie für 10 Minuten entfernt. Danach ging es wieder

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •