Userreview zur EK- Fertigmischung Blood RED

Wasserzusätze gibt es wie Sand am Meer, wenn man nach roten Zusätzen sucht, wird es schon weniger. Wenn diese dann auch noch einen schön kräftigen/strahlenden Farbton haben sollen, gehen einem die Kandidaten schon so gut wie aus.
Ich habe mich für das EK-Coolant Blood RED entschieden, da es mir auf Bildern schon sehr gut gefallen hat und nun will ich hier und jetzt darüber berichten und es mit meinem selbstgemischtem Wasser vergleichen: Destilliertes Wasser mit dem Autokorrosionsschutz G30 und Lebensmittelfarbe E122& E124.




Wasserkühlung und Hardware

Testsystem:
• Q6600 @ 3GHz (1,475V)
• GTX 275 @ 700 Mhz
• 6GB Arbeitsspeicher
• ASUS P5KC
• Cooler Master Silent Pro 600 Watt

Wasserkühlung:
• Laing DDC1T+ @ 50,2% PWM per Heatmaster
• Aquacomputer Durchflusssensor "High Flow"
• Heatkiller 3.0 LT
• EKWB GTX275 PCB Edition
• EKWB Multioption RES X2 - 250 Advanced
• 13er FatBoy Tüllen
• 16/11 XSPC Schlauch


Die Testbedingungen

Vor dem Test wurden alle Komponenten gründlich mit Cilit-Bang und Zahnbürste gereinigt und anschließend mit destilliertem Wasser gespült. Der Test begann am 01.10.2011 und läuft noch bis zum heutigen Tag. Getestet wurde das Wasser in verschiedenen Szenarien: Spielesessions, Folding @ Home, Stabilitätstest, Office, Musik hören usw.. Außerdem wurde der Zustand bildlich an folgenden Ereignissen festgehalten: Vor der Inbetriebnahme (01.10.2011), nach der 1.Woche (08.10.2011) und heute am "Ende" des Tests (15.10.2011).


Die Eigenschaften
Das Wasser hat im Vergleich zu meinem selbst gemischtem Wasser eine viel kräftigere Farbe und ist auch wesentlich klarer. Welches Rot einem z.b. anhand der Vergleichsbilder unten am Ende besser gefällt, muss jeder selber entscheiden- mir gefällt es sehr gut. Leider riecht das EK-Fertiggemisch relativ stark, der Geruch ist aber schwer zu beschreiben. Auf der Hand fühlt, man eine leicht schmierende Eigenschaft. Ein weiterer positiver Punkt im Vergleich zu meinem Wasser ist, dass es nicht schäumt. Wenn ich meine Pumpe aufgedreht habe, hatte ich bei meinem Wasser eine stake Schaumentwicklung. Bei genau den gleichen Einstellungen merke ich beim EK- Fertiggemisch gar nichts.






Probleme oder Schäden
Als ich das EK- Fertiggemisch am 01.10.2011 in mein System geschüttet habe, merkte ich nach ca. 2 Stunden Betrieb, dass ich meinen Temperatursensor vergessen hatte einzubauen. Also Wasser noch mal raus. Ich habe durch Zufall in den CPU-Kühler geschaut und habe etwas komisches gesehen: Aufgeschraubt und was sehe ich?



Klumpen vom feinsten, ich habe mich also während des Tests schon auf das Schlimmste eingestellt und täglich Durchfluss und Temperaturen überprüft. Nach einer Woche dann die glückliche Nachricht:





Als auch nach 2 Wochen sah es nicht schlimmer aus:





Und ich hatte keine Probleme mehr mit Dreck oder Klumpen.
Einzig und allein mein Pumpenrotor der DDC1T+ wurde etwas verfärbt.
Laing vor der Inbetriebnahme:



Am 15.10.2011:



Ich habe natürlich versucht meinen Pumpenrotor zu reinigen, aber weder Isopropanol noch Essig-Reiniger konnte die Farbe runter bekommen. Das war bisher das einzige, wo ich eine wirkliche Verfärbung oder ähnliches feststellen konnte. Der gesamte Rest sieht noch aus wie vorher:




Weitere Bilder











Fazit
Die neue Fertigmischung aus dem Hause EK konnte mich überzeugen. Die rote Farbe ist wirklich sehr schön anzusehen und wirkt nicht zu grell, wie rote Fertigmischungen von manch anderem Hersteller.


Danksagung
Mein Dank geht an EK-Water Blocks und an den User "Bundymania" für die problemlose Bereitstellung des Fertigmixes.