Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 63 von 63
  1. #51
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Antichamber

    Plattform: PC - Steam
    Genre: Rätsel
    Preis: 18.99€

    Antichamber ist ein verrücktes Rätsel-Labyrinth, was euch teilweise zur Verzweiflung treibt.
    Eine Escher-artige Welt, in der sich Gänge, Räume und Treppen ineinander verwinden, erschaffen eine ganz besondere Spielatmosphäre.



    Es wird kaum etwas an Story geboten, vielmehr werdet ihr in einen Raum mit den nötigsten Anweisungen und einer Karte geworfen und schon seid ihr im Spiel.



    Genau dieses Minimalistische erschafft das beklemmende Gefühl komplett auf sich allein gestellt zu sein.
    Eure Hilfen im Verlauf des Spiel sind kleine Porträts mit mal mehr mal weniger offensichtlichen Hinweisen sowie einer Gravitationskanone mit der man kleine Blöcke manipulieren kann.




    Gewisse Inspirationen von Portal lassen sich nicht übersehen, aber bei Inspirationen bleibt es auch - das Spiel an sich ist komplett anders.
    Keine abgeschlossenen Level, keine Tode nur irgendwo ein Ausgang...



    Fazit

    Sehr gelungener Spiele-Mix mit durchdachtem Rätselkonzept. Das erste Durchspielen ist eine bleibende Spielerfahrung, die Langzeitmotivation ist eher niedrig.
    Die Vorstellung Antichamber auf einer Technik wie dem Occulus Rift zu spielen ist irgendwie sehr reizvoll.
    19€ Normalpreis sind nicht ganz ohne für die 4-5 Stunden, aber wenn es im Steam-Sale für unter 10€ auftaucht ein absolutes Must-Have.
    Geändert von SoF (06.07.2013 um 14:06 Uhr)

  2. #52
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Ridge Racer - Driftopia

    Plattform: PC - Steam
    Genre: Rennspiel
    Preis: free to play / pay to win

    Driftopia ist ein sehr wettbewerbsorientierter "free-to-play" Onlineableger der Ridge-Racer-Serie.



    "Free-to-play" ist leider nur halb-richtig...denn wenn ihr eure Wagen stetig gegen die Wand fahrt und zerstört, werden Reperaturkits notwendig, die einmal bei null angekommen Geld kosten.
    Für gute Fahrer jedoch noch kein Grund zur Sorge: mit jedem Rennen gegen Online-Ghost-Fahrer (die euch jedoch durchaus rammen, also auch wieder nur "halb-ghost" sind) gibt es nämlich die begehrten Kits.
    Je nach Wagenstufe zwischen 1-4 Stück pro Rennen. Hohe Wagen kosten 8-16 Reparaturkits...



    ...vielmehr ist die Wagenauswahl anfangs sehr eingeschränkt - von den 4 Stufen gewöhnlich, ungewöhnlich, selten und legendär, gibt es nur die ersten beiden auf Anhieb.
    Ohne Münzeinwurf stehen einem schier endlos viele (irgendwann stumpfe) Rennen auf teils guten, teils frustrierenden Strecken ins Haus um endlich eine Wagenstufe hoher zu gelangen.



    Wenn man eine Strecke oft genug fährt, stellt sich durchaus Spass und richtiger Wettbewerb ein - für die TOP 150 muss man teils richtig ackern, aber dann werden die "Level-Fahrten" für ein legendäres Auto auch deutlich entspannter.

    Fazit:

    Wer für ~8€ mit einem seltenen Wagen loslegt und gut fährt, vermeidet vielleicht die 5-10 Stunden Anfangsfrust, weil in gewissen Zeitsegmenten bei den ersten beiden Wagen-Klassen jeder Ghost die Ideallinie blockiert, dann jedoch wird es teils ein richtig herausfordernder Spass immer mal wieder auf seiner Lieblingsstrecke ein paar Runden zu drehen.
    Individuell und arcadelastig - Ridge Racer spaltet nach Jahren noch die Rennspiel-Fans...das "Münzeinwurf-Konzept" hat fast schon nostalgischen Charakter bei der Serie und funktioniert einigermaßen gut + günstig für geübte Fahrer.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SoF (25.11.2013 um 18:55 Uhr)

  3. #53
    AwardFabrik Crew
    Moderator
    Avatar von Monti
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    H3LL
    Beiträge
    4.071

    Standard



    Plattform: PC - Steam
    Genre: Point'n'Click Adventure
    Preis: 22,99€

    Es wird wieder gerätselt! Wenn ich an Baphomets Fluch denke, fühle ich mich sofort in meine Kindertage zurückversetzt, als ich meine erste Gold Games Collection kaufte und darauf den ersten Teil entdeckte und verschlang. Leider hat diese Euphorie nur bis zum zweiten Teil angehalten, danach wurde mit dem Übergang in die 3D Welt alles kaputt gemacht. Nein, das war kein Baphomets Fluch mehr! Doch dank Kickstarter wurde der fünfte Teil finanziert und entwickelt nach guter alter 2D Point and Click Manier.



    Schon nach den ersten 5 Minuten fühlt man sich sofort zu Hause und es fühlt sich an wie ein echter Nachfolger. Und ja, das ist er auch! Schön gemalte Hintergründe, freche Sprüche, eine packende Geschichte und viel Gehirnschmalz erwarten euch hier. Praktisch ist die kleine Hilfe, die einem Tipps gibt, wenn man mal nicht weiterkommt. Es ist zwar immer wieder interessant, was die Figuren so alles in ihre Hosentasche packen können, aber genau das macht dieses "Retro" Feeling von früher aus.



    Die Rätsel sind dabei nicht übermäßig schwer, aber hier und da muss man schon ein wenig Grübeln. Ja ich habe die Hilfe auch benutzt! Jetzt ist es raus... Die Geschichte ist toll erzählt, mit vielen Wendungen und einem gut gelungenen Spannungsbogen. Dennoch endet die Geschichte quasi mittendrin. Nicht wundern, das muss so! Denn Teil 5 erscheint in zwei Episoden. Teil 1 ist ab sofort erhältlich. Teil 2 kommt dann im Januar 2014. Es bleibt zwar sehr spannend am Ende, aber es gibt keinen Cliffhanger, so dass man zufrieden auf Teil 2 warten kann.

    Also wer auch immer etwas von Baphomets Fluch gehört hat oder generell Adventure mag, sollte.. nein muss hier zugreifen!

    Tolles Comeback, wenn Teil 2 das Niveau beibehält dann blüht uns hier einer der besten Serienteile. Zumindest ebenbürtig mit den alten.

    btw. den zweitel Teil gibt es als kostenloses Update für den ersten. Man muss also nur einmal zahlen.
    Geändert von Monti (16.12.2013 um 18:28 Uhr)

  4. #54
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Ich wollt es neulich schon kaufen, aber war mit Edna beschäftigt auszubrechen xD

    Auf jeden Fall ein Spiel für den Weihnachtsurlaub!

  5. #55
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Tiny Thief

    Plattform: PC - Steam - iOS - Android
    Genre: Indie, Adventure, Taktik
    Preis: 4,20 € (Steam) - free (iOS)

    Schon länger als mobiles Spiel bekannt, landete "Tiny Thief" Mitte Dezember endlich auch bei Steam. Als Spiel für Windows-Tablets ist es bestens geeignet und sorgt für eine Menge Kurzweil.



    Es gibt in jedem Level ein Hauptziel zu moppsen, daneben sollte man immer sein Haustier - ein Wiesel - finden...der Kollege versteckt sich meist gut im Hintergrund oder einem speziellen Ort im Level.
    Für Sternejäger gibt es dazu in jedem Level eine Reihe Bonusgegenstände die man einsammeln muss.



    Das alles immer ungesehen von den Wachen, die man entweder geschickt umgeht oder mit zahlreichen Tricks ausschaltet.

    Fazit:


    Ein sehr gutes Handy / Tablet-Spielchen für Zwischendurch, welches aber bis auf die Bonusobjekte wenig Anreiz zum nochmaligen Spielen bietet.
    Die Disskusion das es auf Steam deutlich überteuert ist (selbst im aktuellen Winter-Sale) ist durchaus gerechtfertigt...für 3-4€ ok, darüber zu teuer.

  6. #56
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Next Car Game (Sneak Preview 2.0)

    Plattform: PC - Steam - early access
    Genre: Racing, Arcade
    Preis: ~22€

    Wer DestructionDerby seinerzeit gespielt hat (und womöglich wie ich noch die originale Retail-Box besitzt), dem dürfte "The Next Car Game" keine Unbekannte sein.
    Hier wird mit Physik nur so um sich geworfen und Zerstörung zum Spielprinzip - TimeAttack und Rundenzeiten dürfen getrost eine Runde um den Block gehen.



    In diesem selbsternannten Destruction-Derby-Erben soll es bald in vielen Arenen und Strecken nur um Schrott und Crashes gehen. Wer bereits jetzt einen Blick drauf werfen will, kann per EarlyAccess auf Steam direkt loslegen. Zwar bietet die normale Version aktuell nur 2 Autos und Strecken, dazu eine freie Arena (auf die wir uns in diesem Short-Sneak-Preview beziehen).
    Dafür bekommt man die gesamte Entwicklung des Spiels mit, kann Feedback abgeben und ist für den Preis relativ sicher was das Spass zu Geld-Verhältnis angeht.



    Ob jetzt in der berühmten "Todeskugel" oder der Physik-Kanone - die Arena der Sneak-Preview bietet einige Spielereien, die einen Vorgeschmack auf das (mögliche) Spiel geben.



    In Windeseile zerlegt man sein Gefährt in alle Einzelteile bei diversern Quetschern, Hammern, Schanzen, Loopings, zerstörbaren Objekten (Hütten, Reifen, etc.) und einer überdimensionalen Spinne...




    Fazit


    Ein Fazit kann man durch den recht frühen Status des Spiels noch nicht so recht ziehen. Es ist sicher vielversprechend, könnte aber auch in der Ecke eines "Crashday" enden, welches schon vor einigen Jahren ähnliche Zerstörungsorgien und den Versuch eines "Destruction-Derby" Nachfolgers versuchte. TNCG ist soweit auf dem besten Weg vieles Besser zu machen und eine Menge Spass in der nächsten Zeit zu bieten - mit jedem Update für alle, die von Anfang an per EarlyAccess dabei sind
    Geändert von SoF (25.01.2014 um 21:06 Uhr)

  7. #57
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Violett

    Plattform: PC - Steam
    Genre: Adventure, Indie
    Preis: ~9€

    Violett ist kein ganz klassisches Adventure im eigentlichen Sinne.
    Es gehört eher zu Indie-Adventures wie Mechanical, Axel & Pixel, Botanicula und weiteren Vertretern der neueren "Point & Click"-Generation.



    Dabei vereint es etwas Deadelic-Charme in Sachen Zeichenstil und Story-Telling zwischen GrimFandango bis TheNextBigThing.
    Die Rätsel sind teils sehr knackig und verlangen einiges an Erinnerungsvermögen, Kombinationsgabe und Geduld...



    Achja und Violett würde zusammen mit Edna wahrscheinlich die Welt erobern...dagegen sind Pinky und Brain ein lausiger Running-Gag



    Fazit


    Eher was für die eingefleischten Adventure-Spieler, aber die Story ist es absolut wert. Auch Grafik und allgemeine Bedienung sind ok.
    Einige Elemente sind etwas sehr hakelig und es ist nicht immer klar wo nun welcher Punkt mit welchem Objekt ausgelöst werden kann.
    Wozu man diese ganzen Kugel im Inventar sammeln soll, wird einem anfangs auch nicht so recht klar...
    Geändert von SoF (08.02.2014 um 20:59 Uhr)

  8. #58

    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    Violett wollte ich neulich schon kaufen - muss ich mir jetzt echt nochmal überlegen !

  9. #59
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Ich würd's empfehlen, wobei es zum Ende etwas an seiner anfänglichen Faszination verliert muss ich geschehen.
    Wenn man Adventures mag trotzdem auf jeden Fall die 9€ investieren

    PS: Die Hintergrundmusik ist allerdings sehr eintönig und nervt auf die Dauer...was die musikalische "Ausleuchtung" angeht, ist das ganze so helle wie ein Tunnel bei Nacht
    Geändert von SoF (12.02.2014 um 07:29 Uhr)

  10. #60

    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo,
    letzte Woche am Donnerstag ist meine bestellte PS4 angekommen und gleich habe ich mir das Spiel Battlefield 4 geholt.
    Da ich es schon seit fas einer Woche spiele, wollte ich mich nach anderen Spiele informieren, was ich als nächstes kaufen kann!

  11. #61
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Assetto Corsa ( Beta 0.7.5.)

    Plattform: PC - Steam - early access
    Genre: Racing, Simulation
    Preis: ~35€


    Wer als PC-Spieler immer neidisch auf die Forza-Serie der Konsolen blickte, wird endlich erlöst! Mit Assetto Corsa gibt es jetzt einen direkten Konkurrenten, der alte PC-Rennspiel-Legenden wie Sports Car GT und TOCA sprichwörtlich alt aussehen lässt.



    Die Grafik ist zwar nicht mit Krachern wie BF4 oder der Crysis-Reihe vergleichbar, mit Kantenglättung und einigen individuellen Anpassung doch ganz ansehnlich. Was bis zum finalen Release passiert, bleibt ebenfalls abzuwarten...




    In der aktuellen Version 0.7.5 sind zwar Karriere und einige Settings noch nicht verfügbar - Autos, Sounds und Strecken machen aber auf jeden Fall Lust auf mehr. Diverse Spielmodi, wie Time-Attack, Hot-Lap, Drift und einige mehr sorgen dafür, dass man mit jedem Auto seine Fahrkünst jederzeit optimieren kann / will.




    Ob mit Audi über KTM, Ferrari, Mercedes, Porsche bis zu Zonda - hier ist für jeden ein PS-Protz inklusive ganz eigener Fahrphysik dabei.



    Fazit

    Wem der X-te Aufguss der Dirt-Serie samt Challenges mit farbigen Säcklein zum Umfahren langsam auf die Nerven geht, sollte sich auf jeden Fall Assetto Corsa zulegen. Wer auch keine Lust auf Simulationen mit ewig gleichen Wagen (F1 2013, Nascar 2013), sonder vielen verschiedenen fahrbaren Untersätzen hat, dazu ein ordentliches Fahrgefühl sowie "saubere" Runden fahren will, ist hier ebenfalls gut aufgehoben.
    Wer generell etwas für Rennspiele übrig hat, kann hier eigentlich nicht viel falsch machen (außer vielleicht auf die nächste Sale-Aktion für ~25% Rabatt zu warten...).
    Geändert von SoF (20.03.2014 um 22:39 Uhr)

  12. #62
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Tesla Effekt - A Tex Murphy Adventure

    Plattform: PC - Steam
    Genre: Adventure, interaktiver Film
    Preis: ~10€ im Sale / 20€ normal




    Für Adventure-Spieler ist Tex Murphy absoluter Kult - etwas anders spielten sich seine Adventures schon immer.
    Reale Schauspieler und diverse Kommunikationswege brachten von jeher ihren ganz eigenen Charme mit.



    Die Film-Noir Atmosphäre zusammen mit modernen Elementen verbindet sich zu einer stimmigen Gesamtwelt. Die hat zwar grafische Defizite und wirkt teilweise extrem dunkel, aber unzählige Videos und Sequenzen werten das Spielgefühl immer wieder auf. Das Intro würde ich spontan unter die TOP5 der stimmigsten Starts in ein Spiel neben Klassikern wie BF42, Sam & Max & Day of the Tentacle wählen.



    Der jüngeren Generation sei ein Blick in die Geschichte empfohlen, sonst geht einem der Charm des selbstironischen Privatdetektivs etwas verloren. Auch sollte man auf ein Menge Lacher gefasst sein - Ironie, Sarkasmus und einfach nur Absurdes findet sich fast an jeder Ecke.



    Es finden sich unzählige Anspielungen auf frühere Adventures und selbst für alle, die Tex in guter Erinnerung haben, kann ein Blick auf seine Vergangenheit nicht schaden...er selbst hat nämlich eine ganze Menge vergessen - genauer gesagt alles aus den letzten 7 Jahren...



    In einer Mischung aus Ego-Perspektiv-Explorer, Dialogen und Video-Sequenzen, die allesamt Humor im Sekundentakt liefern, taucht man immer tiefer in die Story ein und erfährt was in den letzten Jahren so passiert ist - der besondere Kniff des Spiels: auch wenn man den ein oder anderen kennt, sei es durch frühere Spiele oder Erinnerungen, bleibt der Spieler jederzeit genauso ahnungslos wie Tex selbst. Und genau das treibt einen trotz der einen oder anderen spielerischen Langatmigkeit (Durchklicken von Gesprächsoptionen, Sammel- und Puzzle-Rätsel) immer weiter.

    Leider verliert sich das Spiel am Ende in unnützen Schleich und Ausweicheinlagen und kommt viel zu sehr von seiner anfänglichen Schiene ab...

    Fazit

    Zwar technisch nicht auf der Höhe der Zeit in der Ego-Perspektive, jedoch ein großer Fortschritt zu seinen Vorgängern - darum geht es Tex aber auch gar nicht. Es sind die Videos und vor allem bewusst trashig und überzogenen Charaktere die eine stimmige Spielwelt und Atmosphäre aufbauen. Die Übersetzung ins Deutsche soll wohl weniger gut sein, man muss Tex in jedem Fall im englischen Original hören (und verstehen).

    Auch wenn nicht direkt mit anderen Adventures vergleichbar, ist die Neuauflage von Tex Murphy humortechnisch weit vorne. Selbstironie, bewusst eingesetzte Trash-Optik, Bezug zu den Vorgängern, guten Sequenzen, eine jederzeit zugängliche Steuerung und vor allem der Erhalt des Hauptcharakters.
    Es wäre eine absolute Empfehlung...wenn da nicht der letzte Spielabschnitt wäre, der so gar nicht mehr zum Anfang passt und Tex größtenteils allein durch die Gegend irren lässt...dazu bekloppte Ghouls und Spinnen...selten ein Spiel am Ende so versumpfen sehen.
    Geändert von SoF (08.10.2014 um 10:11 Uhr)

  13. #63
    AwardFabrik Kernel
    Administrator
    Avatar von SoF
    Registriert seit
    03.10.1985
    Ort
    c:\windows
    Beiträge
    17.075

    Standard

    Carmageddon Max Pack

    Plattform: PC - Steam (DosBox Original-US-Version)
    Genre: Rennspiel, Splatter
    Preis: 7.99 €


    Das Original erschien 1997, das finale AddOn Ende 1998. Das Spiel reihte sich in die damalige Disskusion um "Splatterspiele" nahtlos ein und die Entwickler wurden regelmäßig ob der überzogenen Gewalt verklagt. So gab es am Ende Versionen mit Zombies, Robotern, Aliens oder grünem Blut - ungewollt wurden "BloodPatches" damit eigentlich erst richtig "berühmt" und gefragt.
    Das Spielprinzip beruht auf bewusst überzogener Auto-Satire, in der Fußgänger nur in der Gegend rumstehen und Credits bringen - den Fahnenschwenker beim Start zu erwischen gehört zum guten Ton



    Wenn man sich das Spiel und die Thematik heute ansieht, wirkt es alles genauso lächerlich wie vor 17 Jahren - Gewaltvideos, bis hin zu Enthauptungen sind in den Medien heute rauf und runter zu finden...pixelige Spiele sollten damals und teilweise auch heute noch den Sündenbock geben.
    Glücklicherweise haben sich die Zeiten etwas geändert und man kann mit gewisser Lässigkeit an diesen Klassiker gehen. Allerdings Notiz am Rand: auch wenn Spiele wie Quake und Doom nicht mehr indiziert sind, steht Carmageddon im Original noch immer auf der Liste der BPJS



    Die "Rennen" selbst bestehen aus Checkpoints, sind teilweise extrem unübersichtlich und es gibt mehrere Arten zu gewinnen:

    1. die langweilige Art: fahre alle Checkpoints ab
    2. die Carmageddon Art: zerstöre alle Gegner
    3. die Hack&Slash Art: überfahre alle Füßgänger, Tiere, Roboter - was immer im Weg rumsteht

    Damit levelt man sich, seinen Fuhrpark und die 3 Stat-Werte Panzerung, Power und Angriff für die Karren auf. Credits gibt es durch Zeit-Boni, Beenden von Events, Zerstören von Gegnern und natürlich Umfahren von allem was per Definition des Spiels nicht auf die Straße gehört
    Die Strecken sind (für damalige Zeiten) vielseitig, allerdings wiederholen sich die Umgebungen irgendwann und man hat das Gefühl nur die Checkpoints werden anders gesetzt um den Spieler zu verwirren.

    Fazit

    Die Steuerung ist vorsichtig gesagt "ungenau", die Engine zwar schnell, die Emulation in der DosBox gut, aber aus heutiger Sicht wirkt das Spiel fast schon wie aus den 80ern - es ist im ersten Moment schwer wieder den alten Spielspass zu entflammen und wer das Original nicht gespielt hat, kann sich getrost auch direkt aufs Remake stürzen, aber für Nostalgiker sind die 1-2 Stunden Eingewöhnung gut investiert.
    Es ist als wenn man alle 1-2 Jahre Monkey Island entstaubt und spielt - man kennt zwar alles irgendwie, aber nach langer Zeit ist es doch wieder eine andere Erfahrung.
    Geändert von SoF (08.10.2014 um 10:18 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •