Foxconn „Mars“


Einleitung
Foxconn, der weltgrößte Hersteller von Elektronikprodukten und Auftragsfertiger von vielen kleineren Unternehmen, entwickelt und vertreibt bekanntermaßen Mainboards. So ist es nicht verwunderlich, dass Foxconn Mainboards mit Intels P35 Chipsatz (Codename "Bearlake") anzubieten hat. Wie viele andere Hersteller auch, bietet Foxconn verschiedene Mainboards bestückt mit Intels P35 an, die in der Ausstattung variieren. Das heutige Augenmerk liegt diesmal auf dem Topmodell, dem Foxconn Mars. Dieses stammt aus der neuen "Quantum Force" Produktlinie, die speziell Spieler und Overclocker ansprechen soll. Mit dem passenden Namen des römischen Kriegsgottes Mars, scheint Foxconn den anderen Herstellern nahezu den Krieg um das beste Overclockingboard ankündigen zu wollen.


1.JPG2.JPG


Das von Foxconn entwickelte "Gladiator BIOS" soll dem Verbraucher, der für das Mainboard rund 175€ bezahlen muss, viele Overclockingoptionen bieten, um so das Maximum aus seinem System herausholen zu können. In praktisch auf dem Mainboardmarkt modischem schwarz kommt das Foxconn Mars daher. Auf dem schwarzen 6-Layer PCB ist eine Heatpipe montiert, die eine effektive Kühlung des Chipsatzes und der Spannungswandler gewährleisten soll. Optisch mag es so den Einen oder Anderen bereits überzeugen, aber wird es dies auch technisch gesehen tun? Die Awardfabrik geht im folgenden Artikel dieser Frage nach.