High-End VR mit der HTC Vive!

Hardware-Anforderungen überprüft

Hier wurde im Vorfeld viel spekuliert – oft enorm oberflächlich ohne Angabe von weiteren Benchmarks, häufig auf Basis des nicht immer akkuraten Steam VR Benchmark. Da wurde im Subreddit /r/vive auch schonmal die Cache-Größe des i7 zum „massiven Vorteil“ oder eine 780 Ti als unbedingter Grund zum Aufrüsten auf eine 980 Ti, besser gleich Pascal 1080 erklärt.

Die neue Pascal-Architektur von Nvidia wird spezielle Optimierungen für VR mit sich bringen, detaillierte Tests gibt es dazu jedoch noch nicht. SLI-User der aktuellen bzw. Vorgängergeneration(en) berichten von eher mangelhafter Performance und Problemen in vielen Spielen. CF/SLI in Form von Bildverteilung pro Display / Auge ist offensichtlich noch in der Entwicklungsphase. Lediglich die manuelle Auslagerung der PhysX-Berechnungen auf eine Zweitkarte kann bis zu 10% mehr FPS bringen nach bisher unbestätigten Benchmarks.

Der SteamVR-Test selbst variiert sehr stark je nach Windows, Treibern, Hintergrundprogrammen etc. Tendentiell scheint es ab Windows 8.1 bessere Scores zu geben, was jedoch nicht auch zwangsläufig für die Spiele gilt. Daher hilft hier im Zweifelsfall nur das konkrete Spiel / seinen eigenen Rechner zu testen.

„Mehr als ein grober Indikator ist der SteamVR Benchmark je nach Hardware nicht.“

So wird eine 960 GTX (egal mit welcher CPU) meist nur als „ausreichend“ eingestuft, defakto lassen sich jedoch alle bisher vorhandenen Spiele bis auf ein paar wenige Ausnahmen ohne Einschränkungen spielen – vereinzelte FPS-Verluste die den Spielfluss jedoch nicht spürbar stören mal ausgenommen.
Spätestens bei der GTX 970 hat man höchstens noch in nicht optimierten Titeln Probleme. Selbst ein älteres System mit Windows 7, Pentium G3258, nur 4 GB RAM und GTX 960 konnte die meisten Spiele ohne Einschränkungen darstellen – Crashes in der Lab-Demo mangels RAM einmal außen vor. Mit 3770K / 4770K (oder ihren i5-Kollegen) sowie 8 GB RAM ist man aktuell gut gewappnet, solange nicht massiv Hintergrundanwendungen laufen.

Bevor man also panisch aufrüstet, sollte man sein aktuelles System vorab testen und im Zweifelsfalle in den kommenden Wochen auf eine Pascal 1070 / 1080 aufrüsten. CPU-Upgrades dürften nach unserer Erfahrung nur selten größere Auswirkungen haben – einen guten i5 bzw. i7 ab IvyBridge vorrausgesetzt.

vr_test2