Intel i5 661 + Intel DH55TC

Einleitung:

Schonwieder ein Sockel-1156-Review? Eine berechtigte Frage, haben wir doch erst kürzlich i5-750 und i3-540 miteinander verglichen. Da die CPU-Familie jedoch noch mehr zu bieten hat als diese beiden Modelle und Intel uns freundlicherweise ein Test-Kit mit einem neuen H55-Mainboard zur Verfügung stellte, folgt jetzt direkt der nächste Test auf dieser Plattform mit mehr Hintergrundinformationen zur neuen 32nm-Generation. Intel folgt weiter dem Tick-Tock Muster, schrumpft die Nehalem-Architektur auf 32nm und verpackt diese zuerst in den Sockel 1156. Dadurch, so verspricht Intel, soll mehr Leistung bei weniger Verbrauch möglich sein. Außerdem wurde auf diesem Weg Platz auf der CPU frei, welchen Intel nicht ungenutzt lassen wollte. Frei nach dem von AMD groß angekündigtem Fusions-Prinzip wanderte die GPU mit auf die CPU. Die GPU sitzt zwar mit der Northbridge zusammen noch in einem gesonderten DIE, aber der erste Schritt für die Integration ist gemacht. Im nächsten Schritt muss die CPU dann mit der GPU in einen gemeinsamen DIE gepackt werden. Ob Intel auch diesen Schritt zuerst schafft oder AMD schnell nachziehen kann, ist aktuell noch komplett offen. Zurück zur Gegenwart: Einen Core-i5 661 mit passendem DH55TC sendete uns Intel zum Test. Wie diese Kombination sich schlägt, wird unsere Review zeigen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen.

Das Testsystem in der Übersicht:
testsystem.png
2.jpg 3.jpg 4.jpg