Kühler-RoundUp 2012 – Crème de la Chrom

Nach unserem letzten Roundup von insgesamt fünf Kühlern möchten wir Euch heute erneut einen Test von fünf Kühlern präsentieren. In diesem Test sind folgende Kühler namhafter Hersteller vertreten:

Noctua schickt mit dem NH-L12 seinen aktuellen Topflow-Kühler ins Rennen. Dieser ist ausgestattet mit zwei Lüftern und zeichnet sich durch seine geringe Höhe im Singlelüfterbetrieb aus.

Phanteks präsentiert mit dem PH-TC14CS ebenfalls einen Topflow-Kühler. Er ist jedoch deutlich wuchtiger als Noctuas Pendant und kommt direkt mit zwei 140mm Lüfter daher. Der Kühler ist in fünf Farben erhältlich, in unserem Test steht uns die schwarze Edition zur Verfügung.

Mit dem Prime SD1484 zeigt Xigmatek einen klassischen Tower-Kühler, der auf die alleinige Unterstützung eines 140mm Lüfters hoffen muss. Durch die „direct touch technology“ soll die Kühlleistung zudem gesteigert werden.

Alpenföhn ist gleich mit zwei Kühlern vertreten: Zum einen mit dem mächtigen Tower-Kühler K2 im Sandwich Design, der im Lieferumfang durch  einen 120mm und einen 140mm Lüfter begleitet wird und zum anderen mit dem Alpenföhn Matterhorn Pure, der ein Vertreter der normalen Tower-Kühler ist und mit lediglich einem 120mm Lüfter auskommen muss.

Vielen Dank an den Hersteller Noctua für die Bereitstellung des NH-L12 sowie Caseking für die Bereitstellung des Phantek PH-TC14CS, des Xigmatek Prime SD1484, des Alpenföhn K2 sowie des Alpenföhn Matterhorn Pure.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

Denis Emmerich/tempos14

001.jpg027.jpg
050.jpg074.jpg