NZXT Sentry LXE

Einleitung:

Der Hersteller NZXT wurde 2004 in Los Angeles, Kalifornien gegründet. Die ersten Produkte von NZXT waren edle Gehäuse, die schnell auf Anklang der Consumer stießen. So dauerte es nicht lange, bis NZXT seine Produktpalette erweiterte und mittlerweile weitere verschiedene Peripherie anbietet. Dazu gehören nun neben Gehäuse nun auch Netzteile, Eingabegeräte und Lüftersteuerungen. Eine dieser Lüftersteuerungen von NZXT befindet sich heute bei uns im Test. Es handelt sich um die Sentry LXE, welche uns freundlicherweise von Caseking bereitgestellt wurde. Unser Dank für die Bereitstellung des Testmusters geht an Caseking!

Die Sentry LXE unterscheidet sich von herkömmlichen Lüftersteuerungen durch die Bedienung über einen Touchscreen. Weiterhin ist sie nicht für den Einbau in den Computer bestimmt. Ihr Vorgänger, die Sentry LX, war noch für den Einbau in einen 5,25“ Schacht vorgesehen. Das „E“ der Sentry LXE steht nun mehr für „Extern“ und weißt der Lüftersteuerung so beispielsweise einen Platz auf dem heimischen Schreibtisch zu.
Wir testeten die neue Sentry LXE. Ob sie durch ihren Touchscreen und mit weiteren technischen Eigenschaften glänzen kann, soll dieser Test klären.

01.JPG19.jpg