Raijintek Morpheus II trifft auf 980 GTX

Fazit

Insgesamt konnte uns die Leistung des Morpheus II in Kombination mit den Noiseblocker Lüftern überzeugen.

Die Grafikkarte wird trotz des recht ordentlichen Strix Kühlers noch einmal deutlich in der Temperaturentwicklung gedrosselt, sodass bei maximierter Umdrehungszahl knapp 40 °C überhalb der Raumtemperatur im Furmark gehalten werden können. Da sich die Lüfter im Idle nicht ausschalten, sinkt auch die 2D Temperatur deutlich.

Durch die minimale Geräuschentwicklung selbst bei 1300 Umdrehungen in der Minute sind auch die NB-eLoop B12-2 eine Empfehlung wert.

Der Grafikkartenkühler eignet sich also nicht nur für die lauten Referenzdesigns, sondern kann auch bereits modifizierten Eigenkreationen der Hersteller Flügel verleihen.

 044 019

Raijintek Morpheus II 

Pro: 
+Kühlleistung 7 V und 12 V
+Montage
+Freie Lüfterwahl
+Lieferumfang bzgl. Speicher- und PWM-Kühler

Contra:
-Einweg-Wärmeleitpaste
-Fehlender Y-Adapter für Lüfter
-Größe

raijintek

Noiseblocker NB-eLoop B12-2

Pro: 
+Lautstärke 7 V und 12 V
+Vibrationsdämpfung
+Design
+Zubehör

Contra:
-/-

noiseblocker

Hier gehts zum Diskussionsthread im Forum.