Razer Naga

Einleitung:

Es gibt Springmäuse, Wüstenmäuse, Hausmäuse und sicher noch viele andere Artgenossen. Einige davon sind nützlich, andere eher weniger. Razer allerdings ist für Mäuse der für uns nützlichen Art bekannt. 1999 kamen die Gaming Peripherie Spezialisten wie Phönix aus der Asche und präsentierte der Zocker Gemeinde die Legendäre "Razer Boomslang"…sie war mit ihren 2000 dpi die Maus der Mäuse für Ego Shooter Fans. Seither brachte Razer einige speziell für Gamer entwickelte  Mäuse auf den Markt. Mit der Razer "Naga" verspricht der Hersteller aus Carlsbad, California in den Vereinigten Staaten die ultimative Maus für Massiv Multiplayer Online Games.

Unser Dank für die Bereitstellung des Testmusters geht an Razer.

Schick kommt die neue MMOG (Massive Multiplayer Online Gaming) Maus von Razer daher. Die Verpackung lässt erste Blicke auf die hochpräzise Laser Maus zu, sie wecken die Neugierde.
Die Razer Naga kommt mit beachtlichen 17 Buttons daher, linker und rechter Maustaste wie sie jeder kennt. Es folgen beachtliche 12 Maustasten, welche mit dem rechten Daumen bedient werden können, etwas klein aber gerade noch groß genug, um sie mit dem Daumen treffen zu können.
Somit sei erwähnt, dass der Nager derzeit nur für Rechtshänder verfügbar ist.

Verpackung_I.jpgVerpackung_II.jpg

Wem diese Tasten noch nicht genug sind, der darf mittels Zeigefinger noch 2 weitere Tasten bedienen.

Daumen_Block.jpgRad_und_Tasten.jpg

Genug der Knöpfe und Tasten, lasst uns einen Blick auf die Hardware Specs des Nagers werfen.
Die AwardFabrik wünscht Euch viel Spass beim Lesen und wir bedanken uns recht herzlich bei Razer Deutschland für das Testsample.