Rekordjagd mit Quad Crossfire ASUS ARES II und Maximus V Extreme

Rekordjagd mit Quad Crossfire ASUS ARES II und Maximus V Extreme


Mit dem neuen Intel Haswell steht die Wachablösung an der CPU-Spitze bereits mit einem Bein in der Tür. Bevor die neue CPU ab nächster Woche jedoch offiziell die Rankings bevölkert, machte sich stummerwinter erneut daran ein paar letzte Ausrufezeichen für den IvyBridge zu setzen. Im Fokus seiner Anstrengungen stand der Unigine Heaven DX11 Benchmark und der klassische 3D Mark 2003.

Das System in der Übersicht:

 

CPU: INTEL i7 3770K @ 6,54 GHz (bzw 6,68 GHz)
Kühler: Otterpot Rev. 4
Mainboard: ASUS MAXIMUS V Extreme
Grafikkarten: 2 x ASUS ARES II @ 1230 MHz / 1750 MHz
Speicher: 2 x 2 GB PNY @ 1287 MHz / 8-12-9-28 (bzw. 1293 MHz / 9-12-9-28 )
Netzteile: ENERMAX Platimax 1000 W + CORSAIR AX1200

ARES2-1.jpgARES2-2.jpg

In Verbindung mit der sehr potenten CPU aus dem Fundus von SoF gelang es stummerwinter die Benchmark-Werte weiter nach oben zu schrauben. Im Unigine Heaven gelang ihm dabei ein Globaler Weltrekord, der im ersten Anlauf durch ein Backup (in solchen Fällen auch als „Sandsack“ bezeichnet) des bekannten Team.AU übertroffen wurde. Der zweite Anlauf mit einer auf 6,54 GHz getakteten 3770K CPU in Verbindung mit 2 ARES II @ 1230/1750 brachte 8510 Punkte hervor und setzte dem Backup-Spiel mit fast 80 Punkten Vorsprung endgültig ein Ende.

UH-8510.jpg

Platz 2 wurde es im 3D Mark 2003 mit knapp über 275.000 Punkten – nur das ASUS-Team aus Russland slamm und smoke hat mit 282.000 Punkten bisher mehr erreicht.

3D03-275010.jpg

Next: Haswell 😉

 

 

zum Thema von stummerwinter im Forum