Roundup: Zehn Triple-Radiatoren auf dem Leistungsprüfstand

Einleitung:

Nachdem wir in den letzten Monaten viele Wasserkühler getestet haben, widmen wir uns dieses Mal einer anderen Wasserkühlungskomponente – dem Radiator. Es gibt ihn in allen erdenklichen Formen und vor allem Größen, aber in welcher Weise unterscheiden sie sich wirklich, was die Leistung angeht? Dieser Frage gehen wir in diesem Review auf den Grund und so haben wir zehn aktuelle Radiatoren rausgesucht und lassen diese in einen Test gegeneinander antreten. Wir beschränken uns erstmal nur auf „360“-Radiatoren, also Tripleradiatoren für drei 120mm Lüfter. Diese sind am Markt weit verbreitet und lassen sich auch oftmals problemlos in den Gehäusen verbauen. Während des Tests werden wir schauen, wie die Radiatoren mit verschiedenen Lüftergeschwindigkeiten performen. Aufgrund ihres Aufbau kann es dabei wesentliche Unterschiede geben, so das ein Modell gute Werte mit geringen Geschwindigkeiten erzielt, jedoch schlechtere mit höheren Drehzahlen. Wer sich wie im Test schlägt, lest Ihr auf den folgenden Seiten.

Für den Test wurden uns die Radiatoren freundlicherweise von Aquatuning und Caseking zur Verfügung gestellt. Unser Dank geht an beide Partner.

468x60_01.gif
caseking.468x60.black.jpg

1.JPG2.JPG

Hier eine Auflistung der Radiatoren, die wir zum Test bitten:

– EK Water Blocks EK-CoolStream RAD XT 360
– Swiftech MCR320 – QP Stack 360mm Radiator
– Koolance Radiator 3x120mm Vertikal
– Phobya G-Changer 360 Ver. 1.2 Black
– XSPC RX360 Triple Radiator
– Feser Xchanger Triple Radiator – 360
– Hardware Labs Black ICE Radiator GTS-Lite 360 – black
– Hardware Labs Black ICE Radiator SR1 360 + NC1 Bundle
– Alphacool NexXxoS Pro III Radiator Rev.2 (mit Alurahmen)
– Alphacool NexXxoS Xtreme III 360 Radiator Rev.2 (mit Alurahmen)