Sapphire HD5750 & HD5770 im Test

Einleitung:

Die neuste Technologie, eine sehr gute Spieleleistung, DirectX 11, günstige Preise – wer sucht diese Dinge nicht zusammengefasst in einer Grafikkarte? ATI hat sich vorgenommen diese Punkte alle zu vereinen und will sie mit ihrer aktuellen Grafikkartengeneration erfüllen. Nur für einige sind die HD5850 und HD5870 doch noch zu teuer und so gibt es natürlich auch wieder die Karten für den Mainstreambereich. Mit der HD5750 und der HD5770 verspricht ATI die anfangs genannten Punkte zu verbinden. 
Technisch stehen die „kleinen“ Karten den Großen in nichts nach, so bieten sie auch alle Features, die die HD58x0 besitzt, wie beispielsweise DirectX 11 und Eyefinity. Während sich die HD5770 mehr auf die Leute konzentriert, die öfter mal ein Spielchen spielen, ist die HD5750 eher für den Gelegenheitsspieler gedacht, der nur ab und zu seinen Computer für ein Spiel nutzt. Bei der Hd5770 setzt Sapphire noch das Referenzdesign von ATI, bei der HD5750 weichen sie davon ab und verbauen ein eigenes Design.
Wie sich die Grafikkarten in der Realität wirklich machen und ob sie das erfüllen, was ATI verspricht sehen wir auf den folgenden Seiten unseres Tests.

Wir bedanken uns recht Herzlich für die Bereitstellung der Testsamples bei Sapphire .

1.JPG2.JPG