TripleSLI 8800Ultra unter LN2 / 3DMark03 116253 Punkte


In der vergangenen Nacht wagte sich No_Name als Zweiter weltweit an nVidia’s TripleSLI unter flüssigem Stickstoff. Unter Verwendung von PCIe Riser-Cards und einer selbstgelöteten SLI Brücke war es möglich die drei MSI 8800 Ultras auf dem XFX 780i SLI Board mit drei Stickstoffkühlern ausstatten zu können. Bei -100°C auf der CPU und -75- -85°C auf den Grafikkarten, konnte das beeindruckende Ergebnis von 116253 Punkten erreicht werden. Dies verschaffte No_Name den 1. Platz in hwbot in der Kategorie 3DMark03.


Hier das komplette Setup:

CPU: Intel QX 9650@5333MHz
Mainboard: XFX 780SLI
RAM: Mushkin DDR2 XP2 6400@ 4-3-3-10@ 1200Mz
Grafikkarte: 3x MSI 8800Ultra
Netzteil: PC Power&Cooling 1,2kw 6x PCIE
CPU-Cooler: Kupfer- Alu Pot Made by Otterauge
GPU-Cooler: Kupfer- Alu Pot made by Otterauge


Hier gehts zum Thread im Forum

 

 

Selbst bei 900-1000 Watt Belastung, liefert das 1.2KW Monster von PC Power & Cooling bombenstabile Spannungen auf allen Schienen. Die 12 Volt Schiene ist superstabil und bricht nur um minimale 0,05- 0,08 Volt während extremster Belastungen ein. Das komplett übertaktete und übervoltete OC-System mit 1,85Volt v-Core auf der CPU und 1,50Volt GPU Spannung auf allen drei Grafikkarten, lief während der zweistündigen Punkte Jagd nach guten Benchmarkergebnissen superstabil. Das Netzteil ist vom Kabelmanagement her sehr gut ausgestattet und verfügt über 6 PCIe Aschlüsse für die Grafikkarten. Somit muss nicht mit 4 pin Molexadaptern auf PCIe gearbeitet werden, was natürlich von großem Vorteil ist. Während der gesamten Tests blieb das 1,2KW Netzteil von PCPC sehr kühl, ebenso kann die Geräuschkulisse als niedrig eingestuft werden. Absolut TOP!!