Ungleiches Trio im Test

Fazit

Ein paar abschließende Worte zu den getesteten Kühlern:

Cryorig H5 Ultimate

Cryorig hat mit dem H5 Ultimate nachgebessert und konnte den größten Kritikpunkt des Vorgängers aus dem Weg räumen. Durch den neuen 140mm Lüfter sinkt zwar die objektive Lautheit des Kühlers nur minimal, jedoch sorgt der nebengeräuschfreie Betrieb für ein subjektiv leiseres Geräuschniveau. 

Zudem konnte durch den höheren Luftfluss des dickeren Lüfters die Temperatur im Falle der gesteigerten Prozessorspannung weiter optimiert werden. Mit einem Gesamtpreis von unter 50€ erhält der Käufer ein rundes Gesamtkonzept.

Pro:
+Lautstärke 7V
+Kühlleistung
+Montage

Contra:
-Lautstärke 12V

Cryorig H5 Ultimate

Scythe Ninja 4

Scythe bietet mit dem Ninja 4 ein würdigen Nachfolger der erfolgreichen Kühlerserie zu einem moderaten Preis von ca. 40€. Der Kühler kann sich stets im oberen Mittelfeld positionieren und ist der Konkurrenz von Noctua und Thermalright dicht auf den Versen. Lediglich bei gesteigerter Prozessorspannung und maximaler Drehzahl bricht die Leistung minimal ein, die Differenz zur Topplatzierung beträgt auch hier nur 6°C.

In Punkto Lautstärke kann der beiliegende Lüfter ohne Probleme mithalten. Bei gedrosselter Drehzahl ebenfalls im oberen Mittelfeld platziert, trägt die schnelle Drehzahl bei 12V zu einer Verschiebung ins untere Drittel der Tabellen bei. Durch die direkte Drosselung der Drehzahl am Lüfter selbst kann hier der Anwender jedoch nachregeln, genügen Kühlreserven sind schließlich vorhanden.

Pro:
+Lautstärke 7V
+Kühlleistung

Contra:
-Lautstärke 12V
-leichte Nebengeräusche

Scythe Ninja 4

Fractal Design Kelvin T12

Die AiO-Wasserkühlung von Fractal hinterlässt einen zwiegeschaltenen Eindruck. Neben der sehr guten Verarbeitungqualität, die mögliche Erweiterbarkeit des Systems, der sehr flexiblen Schläuche sowie der Möglichkeit, die Pumpe zu drosseln, bleiben vorallem die bei maximaler Drehzahl lauten Lüfter und die säuselnde Pumpe in Erinnerung.

Die Kühlleistung liegt stets im Mittelfeld und profitiert von der Montage eines zweiten Lüfters. Jedoch muss sich auch diese AiO Wasserkühlungvon leistungsfähigeren und vor allem günstigeren Luftkühlern geschlagen geben, denn immerhin verlangt Fractal rund 100€ für das Set. Der Hersteller sollte beim Nachfolger vorallem an der Lautstärke sämtlicher Komponenten arbeiten. Die mögliche Drosselung der Pumpe sowie die Erweiterbarkeit des Systems sind hingegen vorbildlich.

Pro:
+Lautstärke 7V
+Kühlleistung
+drosselbare Pumpe
+Montage

Contra:
-Lautstärke 12V
-leichte Nebengeräusche
-laute Pumpe unter 12V

Fractal Design Kelvin T12

Zum Thread im Forum.