Zotac Z77-ITX WiFi HTPC + IvyBridge Check



Der Verbrauch:

Als erstes starten wir mit dem Verbrauch der beiden Systeme. Aufgrund der steigenden Strompreise möchte sicherlich niemand ein System zum Filme schauen nutzen, welches einen abnormalen Verbrauch hat und somit unnötig Geld kostet, während man sich seinen Lieblingsstreifen reinzieht. Für den Test wurde der aktuelle Verbrauch in vier verschiedenen Anwendungsgebieten mit Hilfe eines Strommessgerätes ermittelt. Angefangen mit den Standby-Verbrauch (System ausgeschaltet), den Idle-Verbrauch (Windows-Desktop, keine Anwendungen laufen), während der Wiedergabe einer Bluray und eines Last-Tests mit Hilfe von Prime95.

51.jpg

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass Intel den Ivybridge sehr auf einen geringen Verbrauch optimiert hat, denn das System verbraucht um einiges weniger als das wesentlich leistungsschwächere Sockel 1156 System mit den Pentium G6950. Unter Last (Prime95) liegt der Verbrauch zwar ein wenig höher, aber man sollte bedenken, dass hier vier Kerne mit jeweils 3,6GHz  mit zwei Kernen mit nur 2,8GHz entgegengestellt werden. Mit der Verwendung einer Core i3-CPU auf Ivybridge-Basis sollte der Verbrauch noch um ein weiteres kleines Stückchen gesenkt werden, so dass man auch ohne ein schlechtes Gewissen einen Film schauen kann.